Die Organe der Europäischen Union

Mehr zum Thema:

Europarecht Rubrik, EU, Ministerrat, EuGH, Kommission

3,9 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
10

Der Ministerrat

Der Ministerrat ist das Hauptrechtssetzungsorgan der EU. Er erlässt Rechtsvorschriften und Rechtsakte, ist dabei aber an die Vorschläge der Kommission gebunden. Von diesen kann nur durch einstimmigen Beschluss abgewichen werden.
Der Rat vertritt die Gemeinschaft nach außen. Er regelt Abkommen mit Drittstaaten oder internationalen Organisationen und ist zuständig für den Beitritt neuer Mitgliedstaaten.
Des weiteren koordiniert der Ministerrat die Wirtschaftspolitik der Mitgliedstaaten.
Im Ministerrat wird je nach Bestimmung der Sachlage einstimmig, mit qualifizierter Mehrheit oder einfacher Mehrheit entschieden.

12345
Seiten in diesem Artikel:
Seite  1:  Die Organe der Europäischen Union
Seite  2:  Die Kommission
Seite  3:  Der Ministerrat
Seite  4:  Das Europäische Parlament
Seite  5:  Der Europäische Gerichtshof
Das könnte Sie auch interessieren
Europarecht Europa - Primäres und Sekundäres Gemeinschaftsrecht
Europarecht Die Gründung der Europäischen Union
Europarecht Die Europäischen Gemeinschaften und die Europäische Union
Europarecht Die Vorlage an den EuGH - Einholung einer Vorabentscheidung