Die Organe der Europäischen Union

Mehr zum Thema:

Europarecht Rubrik, EU, Ministerrat, EuGH, Kommission

3,9 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
10

Die Kommission

Die Kommission ist das Ausführungsorgan der EU, sie wird vom Ministerrat mit der Durchführung der vorgenommenen Rechtssetzung betraut.
Auch das ausschließliche Initiativrecht liegt bei der Kommission. Da ohne ihre Initiative keine Rechtsetzungsakte durchgeführt werden können, hat sie die Pflicht, Vorschläge zu machen. Sollte die Kommission nicht von sich aus tätig werden, kann sie von Ministerrat und Parlament zur Unterbreitung eines Vorschlags aufgefordert werden.
Die Kommission kontrolliert, dass die Mitgliedstaaten das Gemeinschaftsrecht einhalten und die Urteile des Gerichtshofs befolgen. Sie leitet, wenn nötig, das Vertragsverletzungsverfahren ein, deswegen wird sie als "Hüterin der Verträge" bezeichnet. Ein Gemeinschaftsmitglied, dem Vertragsverletzung von der Kommission vorgeworfen wird, muss mit einer Klage vor dem EuGH und einer darauffolgenden Geldstrafe rechnen.
Beschlüsse werden in der Kommission bei Anwesenheit aller Mitglieder mit absoluter Mehrheit gefasst.

1234
Seiten in diesem Artikel:
Seite  1:  Die Organe der Europäischen Union
Seite  2:  Die Kommission
Seite  3:  Der Ministerrat
Seite  4:  Das Europäische Parlament
Seite  5:  Der Europäische Gerichtshof
Das könnte Sie auch interessieren
Europarecht Europa - Primäres und Sekundäres Gemeinschaftsrecht
Europarecht Die Gründung der Europäischen Union
Europarecht Die Europäischen Gemeinschaften und die Europäische Union
Europarecht Die Vorlage an den EuGH - Einholung einer Vorabentscheidung