Die Organe der Europäischen Union

Mehr zum Thema:

Europarecht Rubrik, EU, Ministerrat, EuGH, Kommission

3,9 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
10

Die EU hat fünf ihr untergeordnete Organe, die auch unter der Bezeichnung "fünf Säulen der EU" bekannt sind:

Organ Zusammensetzung
Kommission
(Sitz in Brüssel)
20 unabhängige Mitglieder mit einer Amtszeit von 4 Jahren. Für jeden Mitgliedstaat werden ein oder zwei Vertreter bestimmt. Diese werden einstimmig durch die Regierungen der Mitgliedsstaaten ernannt, die Zustimmung des Europäischen Parlaments ist erforderlich.
Ministerrat
(Sitz in Brüssel)
Ein Regierungsvertreter pro Mitgliedstaat, der in jedem Einzelfall neu bestimmt wird. Es gibt keine ständigen Mitglieder. Die Vertreter sind abhängig von den Weisungen ihrer Regierung .
Europäisches Parlament
(Sitz der Fraktionen und Ausschüsse in Brüssel, Sitz des Plenums in Straßburg)
518 Abgeordnete, die vom Volk der jeweiligen Mitgliedstaaten direkt gewählt werden (Deutschland z.B. hat 99 Abgeordnete). Die Abgeordneten haben eine Amtszeit von fünf Jahren und vertreten nicht nur ihr eigenes Volk, sondern alle Bürger der Gemeinschaft.
Europäischer Gerichtshof (EuGH)
(Sitz in Luxemburg)
15 Richter, die einvernehmlich durch die Regierungen der Mitgliedstaaten ernannt werden. Sie erhalten Unterstützung von unparteilichen, unabhängigen Generalstaatsanwälten
Europäischer Rechnungshof
(Sitz in Luxemburg)
15 Mitglieder mit einer Amtszeit von sechs Jahren. Sie werden nach Anhörung des Parlaments einstimmig vom Ministerrat ernannt.

123
Seiten in diesem Artikel:
Seite  1:  Die Organe der Europäischen Union
Seite  2:  Die Kommission
Seite  3:  Der Ministerrat
Seite  4:  Das Europäische Parlament
Seite  5:  Der Europäische Gerichtshof
Das könnte Sie auch interessieren
Europarecht Europa - Primäres und Sekundäres Gemeinschaftsrecht
Europarecht Die Gründung der Europäischen Union
Europarecht Die Europäischen Gemeinschaften und die Europäische Union
Europarecht Die Vorlage an den EuGH - Einholung einer Vorabentscheidung