Die Kontrolle

Mehr zum Thema:

Alles was Recht ist Rubrik, Fahrschule, Polizeikontrolle

4,5 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
2

(Übermittelt von Michel am 29. Januar 2004)

Einem Polizisten meiner Heimatstadt fiel in den Abendstunden ein Fahrzeugauf, in dem 2 Personen saßen und das durch schlingernde und stockendeFahrweise auf sich aufmerksam machte.

Er stoppte dieses Auto und forderte von dem Fahrer die Fahrzeugpapiere undden Führerschein. Der junge Mann war sichtlich nervös und verunsichert.Schließlich gab er an, den Führerschein nicht zu besitzen. Der ältereBeifahrer wollte etwas zur Klärung der Situation beitragen, wurde aber vomPolizisten unterbrochen. Er solle sich bitte nicht einmischen, erfuhr erbarsch. Fahren ohne Führerschein sei eine schwerwiegende Sache, dozierteder Polizist, und außerdem sei jetzt erstmal ein Alkoholtest notwendig.

Der Beamte ging zu seinem Einsatzwagen um die damals noch gebräuchlichen"Röhrchen" zu holen. Auf dem Rückweg wurde er dann, von dem inzwischenausgestiegenen Beifahrer, aufgefordert, sich den Wagen doch bitte genaueranzusehen. Und dann fiel es auch dem Beamten auf. Der Wagen war deutlichgekennzeichnet: Fahrschule

Der in dem kleinen Ort bekannte Polizist erhielt daraufhin auch einenSpitznamen: Der Nachtblinde!



Ist es Ihnen auch schon mal so ergangen oder können Sie andere lustige Geschichten aus Ihrem Leben erzählen? Die 123recht.net Redaktion würde sich über Ihren Erfahrungsbericht freuen. Klicken Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren
Alles was Recht ist Humor vor Gericht
Alles was Recht ist "Nicht so laut, Feind hört mit!"