Die Gründung der Europäischen Union

Mehr zum Thema:

Europarecht Rubrik, EU, Europäische, Gemeinschaften, Maastricht

4,8 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
5

1949

Die Gründung des Europarats in Straßburg war der erste Schritt in Richtung der übernationalen Integration Europas im Zuge des Wiederaufbaus nach dem 2. Weltkrieg. Durch die Förderung gemeinsamer rechtsstaatlicher und demokratischer Grundideen sollte die Bildung neuer Vormachtstellungen einzelner Staaten verhindert werden.
Initiatoren der Gründung waren die Regierungen Frankreichs, Italiens, der Bundesrepublik Deutschland und der Beneluxstaaten.
Die wichtigste Entscheidung des Europarats garantierte die Menschenrechte und Grundfreiheiten durch die "Konvention zum Schutz der Menschenrechte und Grundfreiheiten" (EMRK). Durch die EMRK wurde auch die verfahrensrechtliche Durchsetzung der Menschenrechte und Grundfreiheiten bestimmt.

123
Seiten in diesem Artikel:
Seite  1:  1949
Seite  2:  1951
Seite  3:  1954
Seite  4:  1957
Seite  5:  1992
Diskutieren Sie diesen Artikel