Die Hexe

Mehr zum Thema:

Das Recht in der Geschichte Rubrik, Hexe, Hexenprozess, Hexenverfolgung, Hexenhammer

3,7 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
10

Eine mittelalterliche Wahnvorstellung

Der Begriff Hexe tauchte zum ersten Mal im frühen Mittelalter auf. Er leitete sich von dem althochdeutschen Wort Hagazussa bzw. Hagzissa ab, das übersetzt soviel wie Heckenreiterin bedeutet und einen Dämon beschreibt, der auf Grenzzäunen oder -hecken wohnt. Erst später sollte der Begriff seine Bedeutung als zauberkundige Frau oder zauberkundiger Mann bekommen. So war der Ausdruck Hexe schon lange vor dem ersten Hexenprozess im 13. Jahrhundert geboren.

Die Ideen von Schadenszaubern und Teufelsbündnissen, die nach mittelalterlichem Recht Ketzerei darstellten, sollten erst viel später aufkommen. Mit der Zeit verschwammen die Begriffe der Hexerei und des Ketzertums allmählich. Der Glauben, die Hexen stünden mit dem Teufel im Bunde, machte sich breit. Der Teufelsbund bedeutete nicht nur die Zuwendung zum Bösen, sondern auch den Abfall vom christlichen Glauben, also die Ketzerei. 1275 wurde im französischen Toulouse die erste Hexe verbrannt. Es sollten ihr noch Tausende unter der Anklage der Hexerei und Ketzerei folgen. Prominentestes Opfer der organisierten Hetze wurde die französische Freiheitskämpferin Jeanne D'Arc.

Die Verfolgung vermeintlicher Hexen diente nicht selten auch wirtschaftlichen Interessen, denn das Vermögen der Abgeurteilten wurde von der zuständigen Obrigkeit eingezogen, sowohl zur Deckung der Verfahrenskosten als auch zur persönlichen Bereicherung. Anders als vielfach angnommen trifft die Hexenverfolgung nicht nur Frauen. Der Anteil auf dem Scheiterhaufen verbrannter Männer liegt ungefähr bei 25 Prozent. Auch war nicht in erster Linie die Kirche für die Hexenverfolgung verantwortlich. Vielmehr war sie als Berater der weltlichen Gerichtsbarkeiten tätig.

1234
Seiten in diesem Artikel:
Seite  1:  Die Geschichte der Hexenprozesse
Seite  2:  Die Hexe
Seite  3:  Die Häretiker
Seite  4:  Die Inquisition
Seite  5:  Der Hexenhammer
Seite  6:  Die Folter
Seite  7:  Gottesurteile
Seite  8:  Der Dreißigjährige Krieg
Seite  9:  Der Niedergang der Hexenverfolgung