Der Autounfall - Ein Leitfaden für Geschädigte

Mehr zum Thema:

Verkehrsrecht Rubrik, Autounfall, Unfall, Schaden

4,09 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
55

Was Sie notieren sollten

  1. Kümmern Sie sich um Namen und Anschriften von Zeugen. Sprechen Sie mit möglichst vielen als Zeuge in Frage kommenden Personen. Klären Sie, ob diese den Unfallhergang beobachtet haben. Notfalls sollten Sie sich die amtlichen Kennzeichen der anwesenden Fahrzeuge notieren. Als Zeuge kommen zwar auch Freunde, Verwandte und Ehegattenin Frage. Es stellt sich aber meist als Vorteil heraus, über einen sogenannten "neutralen" Zeugen, d.h. über einen Zeugen, der nicht im eigenen Fahrzeug gesessen hat, zu verfügen. Die Tatsache, dass Ihr Unfallgegner sofort seine Schuld an dem Unfall zugibt, sollte Sie von der Aufnahme von Zeugendaten keinesfalls abhalten. Ein solches Schuldanerkenntnis wird regelmäßig widerrufen, und stellt Sie unter Umständen vor das Problem, Ihre Version des Unfallhergangs nicht untermauern zu können.

  2. Ebenso wichtig sind die kompletten Daten der beteiligten Fahrer und Halter. Notieren Sie sich die amtlichen Kennzeichen, Namen und Anschriften. Lassen Sie sich die Ausweispapiere zeigen. Verlangen Sie auch den Namen der Versicherungsgesellschaft und die Nummer des Versicherungsscheins. Sind diese Daten dem Fahrer nicht bekannt, hilft Ihnen der Zentralruf der Autoversicherer .

  3. Notieren Sie Ort und Zeit des Unfalls.

  4. Fertigen Sie eine Unfallskizze an, und fotografieren Sie nach Möglichkeit die Unfallstelle von verschiedenen Perspektiven.

  5. Erstellen Sie ein Unfallprotokoll. Dieses sollte wenn möglich von allen Beteiligten unterschrieben werden und den Unfallhergang beschreiben, eine rechtliche Beurteilung sollte aber der Versicherung überlassen werden.

  6. Sollte das gegnerische Fahrzeug im Ausland zugelassen sein, fragen Sie den Fahrer nach der grünen Versicherungskarte. Für Fahrzeuge aus EU-Ländern ist deren Besitz zwar nicht mehr Pflicht, es wird aber nach wie vor von den in- und ausländischen Automobilclubs empfohlen, diese zur Vereinfachung der Schadensabwicklung mit sich zu führen.

  7. Zur Aufnahme der gesamten Daten empfiehlt es sich, den sogenannten Europäischen Unfallbericht zu verwenden. Sie erhalten diesen bei Ihrer Versicherung oder bei einem der Automobilclubs.

23456
Seiten in diesem Artikel:
Seite  1:  Autounfälle - Ein Leitfaden für Geschädigte
Seite  2:  Unfall als unabwendbares Ereignis
Seite  3:  Verhalten am Unfallort
Seite  4:  Was Sie notieren sollten
Seite  5:  Die Schadensmeldung
Seite  6:  Ansprüche an die gegnerische Versicherung
Diskutieren Sie diesen Artikel
Das könnte Sie auch interessieren
Haftpflicht, Schadensersatz Die wichtigsten Probleme im Schadensersatzrecht
Verkehrsrecht Das Punkte-System und das Verkehrszentralregister