Beendigung des Arbeitsverhältnisses

Mehr zum Thema:

Arbeitsrecht Rubrik, befristet, Arbeitsverhältnis, Befristung, Arbeitsvertrag

0 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
0

Dies bestimmt sich nach § 15 TzBfG (s. o.). Es ist nahe liegend, dass mit Ablauf der Befristungsdauer auch das Arbeitsverhältnis endet. Eine Kündigung ist also nicht mehr erforderlich.

Absatz 2 der Vorschrift bestimmt für Zweckbefristungen (z.B. Projektarbeiten), dass das Arbeitsverhältnis mit Erreichen des Zwecks (Abschluss des Projekts) endet. Zum Schutz des Arbeitnehmers, der nicht immer wissen wird, wann genau das Projekt seinen Abschluss finden wird, muss der Arbeitgeber mindestens zwei Wochen vorher dem Arbeitnehmer den Zeitpunkt der Zweckerreichung schriftlich mitteilen (zu Beweiszwecken bitte immer per Einschreiben/Rückschein oder persönlich unter Zeugen übergeben). Ausnahmen sind durch Einzel- oder Tarifvertrag möglich.

Markus Timm
seit 2004 bei
123recht.net
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Informationstechnologierecht
Friedrich-Ebert-Straße 33
14469 Potsdam
Tel: +49 331 281 290 060
Web: www.digitales-recht.com
E-Mail:
Vertragsrecht, allgemein, Datenschutzrecht, Gewerblicher Rechtsschutz

Folgen bei unwirksamer Befristung

Diese regelt § 16 TzBfG, der in seinem Wortlaut eindeutig ist: Ist die Befristung unwirksam, so liegt ein unbefristetes Arbeitsverhältnis vor. Wie bereits erwähnt, kann der Arbeitgeber (und nur dieser!) in diesem Fall frühesten zum vereinbarten Zeitpunkt ordentliche kündigen.

Wichtige Ausnahme: Sollte die Befristung nur deshalb unwirksam sein, weil sie nicht schriftlich erfolgt ist, ist schon eine vorzeitige – aber – ordentliche Kündigung möglich.

Wichtige Frist für den Arbeitnehmer: Will der Arbeitnehmer gerichtlich geltend machen, dass die Befristung unwirksam ist, so kann er das nur in einer Frist von drei Wochen nach dem vereinbarten Ende des Arbeitsvertrages durch Klage beim Arbeitsgericht tun, § 17 TzBfG.

Kanzlei Timm
Wirtschaft- und IT-Recht
Friedrich-Ebert-Straße 33
14469 Potsdam

Fon +49 (0)331 281290060
Fax +49 (0)331 281290069

E-Mail info@it-law.net

USt-ID: DE 301355733
2345
Seiten in diesem Artikel:
Seite  1:  Das befristete Arbeitsverhältnis
Seite  2:  Die gesetzlichen Regelungen
Seite  3:  Zulässigkeit der Befristung
Seite  4:  Beendigung des Arbeitsverhältnisses
Seite  5:  Fazit
Sie haben Fragen? Nehmen Sie gleich Kontakt auf.
Rechtsanwalt
Markus Timm
Fachanwalt für Informationstechnologierecht
Potsdam
Guten Tag Herr Timm,
ich habe Ihren Artikel " Beendigung des Arbeitsverhältnisses" gelesen und würde darüber gerne mit Ihnen sprechen.
Kontakt aufnehmen
Diskutieren Sie diesen Artikel
Das könnte Sie auch interessieren
Arbeitsrecht Einvernehmliche Beendigung von Arbeitsverhältnissen
Arbeitsrecht Surfen im Internet während der Arbeitszeit
Arbeitsrecht Das Einstellungsgespräch