Was passiert bei Verletzungen des Urheberrechts?

Mehr zum Thema:

Urheberrecht Rubrik, Urheberrechtschutz, Urheber, Lizenzvertrag

4 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
10

Folgen einer Urheberrechtsverletzung

Wird ein Urheberrecht verletzt, kann der Urheber Ansprüche auf Schadensersatz, Beseitigung und Unterlassung haben. Möglich sind auch Ansprüche auf Vernichtung oder Überlassung von rechtswidrigen Vervielfältigungsstücken und der zur Vervielfältigung verwendeten Vorrichtungen.



Wer das Recht des Urhebers kannte bzw. hätte kennen müssen und es trotzdem verletzt, ist ihm zum Schadensersatz verpflichtet. Dieser Schadensersatz wird folgendermaßen berechnet: Der verletzte Urheber fordert zunächst eine angemessene Lizenzgebühr für die Benutzung seines Rechts. Der Richter geht dann einfach davon aus, dass ein normaler Lizenzvertrag zustande gekommen wäre und gewährt dem Urheber eine demnach angemessene Lizenzgebühr.

Zusätzlich zu der privatrechtlichen Schadensersatzpflicht können durch die Verletzung von Urheberrechten aber auch Straftatbestände des Urheberrechtsgesetzes verwirklicht worden sein! Ist man sich also nicht sicher, ob man ein Werk ganz oder teilweise übernehmen darf, sollte man es lieber lassen!

678
Seiten in diesem Artikel:
Seite  1:  © Copyright by..... - Das Urheberrecht
Seite  2:  Bei wem liegt das Urheberrecht und was darf damit gemacht werden?
Seite  3:  Die Übertragung von Verwertungsrechten an andere
Seite  4:  Schutz der Persönlichkeit des Urhebers und Einschränkungen
Seite  5:  Nicht alles ist geschützt
Seite  6:  Urheberrechtlich schützen lassen - Wie geht das?
Seite  7:  Dauer des urheberrechtlichen Schutzes
Seite  8:  Was passiert bei Verletzungen des Urheberrechts?
Diskutieren Sie diesen Artikel
Das könnte Sie auch interessieren
Markenrecht Markenrecht - Worum es geht
Urheberrecht Das Urheberrecht im Internet
Patentrecht Patentrecht - Worum es geht