Das Schiedsgerichtsverfahren

Mehr zum Thema:

Verfahrensrecht Rubrik, Schiedsverfahren, Schiedsgericht, Schiedsverfahrensrecht

5 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
1

Vorteile des Schiedsverfahrens

Wesentlicher Vorteil der Schiedsgerichtsbarkeit ist der erhebliche Zeitgewinn. Eine Entscheidung vor staatlichen Gerichten kann schon in der ersten Instanz ein bis zwei Jahre dauern, eine Entscheidung vor einem Schiedsgericht ergeht meist schon innerhalb weniger Monate. Weiterhin besteht vor staatlichen Gerichten noch die Möglichkeit des Instanzenzuges, sofern gegen das Urteil Rechtsmittel eingelegt werden. Dies ist bei Urteilen des Schiedsgerichts nicht möglich. Hier gibt es nur eine Instanz und keine Möglichkeit, die Entscheidung überprüfen zu lassen. Allerdings kann auch dieser Vorteil gleichermaßen ein Nachteil sein, wenn die unterlegene Partei mit dem Urteil unzufrieden ist und sich wehren möchte.

Ebenfalls ist von Vorteil, dass die Verfahren nicht öffentlich sind, wie die meisten vor einem staatlichen Gericht. Dies ist für die Parteien oft wichtig, wenn diese z.B. keine betriebsinternen Probleme oder die finanzielle Situation des Unternehmers der Öffentlichkeit offenbaren wollen.

Weiterhin bieten Schiedsgerichte meist eine kostengünstigere Konfliktlösung als staatliche Gerichte. Dies resultiert zum einen aus der Begrenzung auf eine Instanz, zum anderen daraus, dass sich die Kosten nicht zwingend aus dem zugrundeliegenden Streitwert ergeben. Mit den Schiedsrichtern kann jeweils eine konkrete Vergütungsvereinbarung getroffen werden, was erhebliche Vorteile bei sehr hohen Streitwerten bietet.

Weiterer Vorteil ist, dass die Parteien Ort und Zeit des Verfahrens festlegen können. Das Schiedsgericht kann an jeden geeignetem Ort tagen, die Beweise aufnehmen oder sonstige Zusammenkünfte abhalten.

Durch die Wahrnehmung des privaten schiedsgerichtlichen Verfahrens werden des Weiteren die staatlichen Gerichte entlastet.

456
Seiten in diesem Artikel:
Seite  1:  Das Schiedsgerichtsverfahren - Worum es geht
Seite  2:  Was kann vor einem Schiedsgericht entschieden werden?
Seite  3:  Das Schiedsverfahren
Seite  4:  Das Schiedsurteil und der Schiedsvergleich
Seite  5:  Kann man sich gegen ein Schiedsurteil wehren?
Seite  6:  Vorteile des Schiedsverfahrens
Diskutieren Sie diesen Artikel
Das könnte Sie auch interessieren
Verfahrensrecht Verfahrensrecht - Worum es geht
Verfahrensrecht Die allgemeinen Verfahrensgrundsätze im Zivilrecht
Verfahrensrecht Die Rechtsmittel
Verfahrensrecht Instanzenzug - Welches Gericht macht was?
Sportrecht Die Organisation