Das Naturrecht

Mehr zum Thema:

Das Recht in der Geschichte Rubrik, Naturrecht, Philosophie

4,17 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
6

Samuel Freiherr von Pufendorf

(*8.1.1632, † 26.10.1694) Samuel von Pufendorf betätigte sich als Rechtslehrer und Historiker. Mit seiner Rechtsauffassung eines säkularen Naturrechts und der Befürwortung eines einheitlichen Völkerrechts nahm er maßgeblichen Einfluss auf die Rechtssysteme seiner Zeit und wurde zu einem der Wegbereiter der Aufklärung. Pufendorf leitete die Staatenbildung aus der natürlichen Geselligkeit und der Bedürftigkeit des Menschen ab, der aus der eigenen Vernunft heraus in der Lage sein muss, den Unterschied zwischen Recht und Unrecht zu erkennen.

34567
Seiten in diesem Artikel:
Seite  1:  Das Naturrecht
Seite  2:  Die frühen Theoretiker
Seite  3:  Thomas von Aquin
Seite  4:  Hugo de Groot
Seite  5:  Samuel von Pufendorf
Seite  6:  John Locke
Seite  7:  Christian Thomasius
Seite  8:  Johannes Messner
Diskutieren Sie diesen Artikel
Das könnte Sie auch interessieren
Internationales Recht Das Völkerrecht – die Welt wächst zusammen