Das Erziehungsgeld

Mehr zum Thema:

Arbeitsrecht Rubrik, Erziehungsgeld, Landeserziehungsgeld

0 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
0

Landeserziehungsgeld

Einige Länder gewähren nach Ablauf des Bundeserziehungsgeldes noch ein Landeserziehungsgeld. Dies soll eine finanzielle Unterstützung für das dritte Lebensjahr des Kindes darstellen, so dass es nach Ablauf des Erziehungsgeldes für maximal zwölf Monate gewährt wird. Die Höhe und die Dauer dieser Zahlungen richtet sich nach den Landesregelungen. Bei den Voraussetzungen für das Landeserziehungsgeld gelten in etwa die gleichen Grundlagen wie beim Bundeserziehungsgeld.
Diese zusätzliche finanzielle Unterstützung wird derzeit von folgenden Bundesländern gewährt: Baden-Württemberg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen und Thüringen.

234
Seiten in diesem Artikel:
Seite  1:  Das Erziehungsgeld
Seite  2:  Erziehungsgeld nach der alten Regelung für Kinder mit Geburtsjahr vor 2001
Seite  3:  Erziehungsgeld nach der neuen Regelung
Seite  4:  Landeserziehungsgeld
Diskutieren Sie diesen Artikel
Das könnte Sie auch interessieren
Familienrecht Das neue Kindschaftsrecht
Arbeitsrecht Mutterschutz und Erziehungsurlaub - Einleitung
Arbeitsrecht Der Mutterschutz
Arbeitsrecht Das Mutterschaftsgeld
Arbeitsrecht Erziehungsurlaub und Elternzeit