Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
468.025
Registrierte
Nutzer

Darlehen Autokauf

7.1.2012 Thema abonnieren Zum Thema: Darlehen
 Von 
Ethan Thomas
Status:
Frischling
(35 Beiträge, 5x hilfreich)
Darlehen Autokauf

Hallo zusammen,


ich habe folgendes was mir auf dem Herzen liegt.

Meine Mutter kauft mir mit einem Darlehen einen Auto (Neuwagen)
Das Auto wird auf meinen Namen zugelassen, also Versicherung und Steuern. Das Auto schenkt sie mir, weil sie es mir versprochen hat.
Was würde passieren wenn sie die Raten bei dem Darlehnen nicht mehr begleichen kann? Kann es passieren das man mir dann das Auto pfändet?

Danke schonmal

Gruß

-----------------
""

Verstoß melden

Böse Bank?

Ein erfahrener Anwalt im Bankrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 71 weitere Fragen zum Thema
Darlehen


5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(48108 Beiträge, 23095x hilfreich)

Das kommt darauf an, ob das Auto als Sicherheit für den Kredit dient.

Dann könnte es etwas kompliziert werden.





-----------------
"Die Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung/Interpretation dar !

"

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
guest-12311.04.2012 22:52:18
Status:
Student
(2109 Beiträge, 925x hilfreich)

Keine Problem, Hast du den Brief und den Wagen ist er deiner.
Nur wird man keine Darlehn für einen Wagen bekommen ohne den als Sicherheit zu hinterlegen. Es sein denn man hat andere Sicherheiten.

Bevor Mutti sich in Schulden stürzt, würde ein gutes Kind einen billigen Gebrauchten nehmen :-)

quote:

was mir auf dem Herzen liegt.

Mir würde Mutti am Herzen liegen - die ein Auto - :-) Böses Kind

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Ethan Thomas
Status:
Frischling
(35 Beiträge, 5x hilfreich)

Also das Auto wird über die Hausbank (Santander Bank) des Autohauses finanziert. Das heisst soweit ich weiss das der Fahrzeugbrief dann bei der Bank bleibt. Bei einem Privatkredit wäre das ja anders.

Ja da hast du recht. Mir liegt natürlich auch was daran das sie sich nicht übernimmt. Was sie sonst als Sicherheit angegeben haben könnte weiss ich auch leider nicht.

Ist das denn bei den Banken so das die sofort diese Keule rausholen mit der Pfändung des Autos oder würden die erstmal andere Schritte versuchen? Habe nämlich noch was gefunden das Banken die Kosten u.a. für Abschleppen und Gutachten erstellen lassen für das Auto, aus dem Weg gehen wollen.

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(48108 Beiträge, 23095x hilfreich)

Dann ist es nicht ihr Eigentum und sie haftet zivil- wie strafrechtlich wenn sie es verschenkt.

Banken sind da recht humorlos und scheuen in solchen Fällen auch keine Kosten ...





-----------------
"Die Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung/Interpretation dar !

"

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
guest-12311.04.2012 22:52:18
Status:
Student
(2109 Beiträge, 925x hilfreich)

Der Wagen kann auch nicht verschenkt werden :-). Auf deinen Namen zulassen, wird auch nicht gehen. Da die Bank auf eine Vollkasko des Kreditnehmers besteht wohl auch nicht auf dich versichern.

Die holen keine "Keule" raus, die holen den Wagen ab. Natürlich nach 2-3 Mahnungen, der Kündigung des Kredits. Geht aber ratz fatz.

Und welche Kosten soll die schrecken - die trägt deine Mutti.



-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden