Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
472.271
Registrierte
Nutzer

Darf Inkassofirma die Ratenhöhe bestimmen?

7.1.2005 Thema abonnieren
 Von 
delphine0077
Status:
Schüler
(284 Beiträge, 39x hilfreich)
Darf Inkassofirma die Ratenhöhe bestimmen?

Hallo
Der fall ist folgender ich habe seit 11/2 Jahren ein HAndy mit Vertrag gehabt.HAbe aber nie einer Rechnung bekommen habe dann bei der Rechnungstelle angerufen und ihnen immer wieder gesagt das ich auf eine Rechnung warte.Wurd immer mit den Worten vertröstet die ist unterwegs wir hatten ein Computerfehler.Ja und die Rechnung kam fast 1600 euro mit verzugszinsen.Habe dort dann angerufen und denen gesagt das ich die verzugszinsen nicht zahlen werde,denn immerhin habe ich denen gesagt das bei mir seit 11/2 jahren keine Rechnung angekommen ist.Die Dame War auch recht nett und meinte das ich die Zinsen selbstverständlich nicht zahlen brauch aber den Rest der dann bleibt.HAbe der Dame gesagt das ich das geld aber nicht aufeinmal zahlen kann.Sie meinte sie Würde mir ein Schreiben schicken wo ich dann eine Ratenzahlung vereinbaren kann sollte da rein schreiben was ich zur zeit zahlen kann und es unterschrieben zurück senden.War alles soweit ok bis ich den angekündigten Brief bekamm von eine Vereinbarung kann man da meines Erachtens nicht reden.In diesem schreiben steht das ich mich verpflichte 200 euro zuzahlen pro monat und wenn ich dies nicht mache ist der Gesammtbetrag auf einmal fällig.
Ist das so korrekt?
Ich denke kaum aber hat man da überhaupt chancen bei solchen Anbietern was zu reißen?

Gruß delphine

Verstoß melden

Post vom Inkassobüro?

Ein erfahrener Anwalt im Inkassorecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Mahnman
Status:
Junior-Partner
(5954 Beiträge, 1145x hilfreich)

Welcher Provider ist das?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
delphine0077
Status:
Schüler
(284 Beiträge, 39x hilfreich)

Hallo Mahnman
Der provider ist mobilcom ,ist das denn von bedeutung?
Gruß delphine

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Mahnman
Status:
Junior-Partner
(5954 Beiträge, 1145x hilfreich)

Von Bedeutung nicht. Es hat mich nur interessiert.

Sofern die Rechnung mit den 1600 Euro korrekt ist, würde ich an Mobilcom einen Brief schreiben und erklären, dass die 200 Europro Monat leider nicht machbar sind und Du stattdessen € X anbietest. Auf der Vereinbarung würde ich das ausbessern und entsprechend mitschicken. Dabei am besten nochmals auf das Telefonat und die dort getroffene Zusage hinweisen.
Dann hoffen, dass die das so akzeptieren.

Meines Wissens nach sind die Betreiber nicht gezwungen, Ratenzahlungen zu akzeptieren. Allerdings die ganze Zeit keine Rechnung schicken? Merkwürdiges Geschäftsgebahren.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 20€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen