Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
464.269
Registrierte
Nutzer

Bruder ohne Wohnung und ohne Geld, was tun?

6.1.2011 Thema abonnieren Zum Thema: Geld Wohnung
 Von 
neilette
Status:
Frischling
(14 Beiträge, 1x hilfreich)
Bruder ohne Wohnung und ohne Geld, was tun?

hallo,
mein bruder ist an silvester aus der wohnung geflogen, wir haben bis spät abends noch seine wohnung leer geräumt und unter gestellt und ihm angeboten wenn er sich jetzt um sein leben kümmert bei uns unterzukommen. er muss aber alles so schnell wie möglich regeln. seit einer woche drehen wir uns nun im kreis. kein amt will mehr richtig dafür zuständig sein. er sollte sich doch hier anmelden. das will unsere hausverwaltung aber nicht. bin mitten in der ausbildung habe 2 kinder und mein mann ist auch berufstätig. das geld geht uns auch mittlerweile aus da er ja nix dazu geben kann. in eine sozialwohnung kann er auch nicht da er dafür ja erst mal hartz 4 braucht. heute kam ein schreiben indem stand was er alles noch einreichen muss, aber das wurde schon alles hingeschickt. mein mann nimmt sich extra urlaub um das mit ihm zu regeln, meine mutter und schwester lassen uns mit der situation völlig hängen. mein mann und ich streiten nur noch deswegen. keine ahnung wie man das alles funktionieren soll. er war zu faul hartz 4 zu beantragen oder hat sich geschämt ich weiss es einfach nicht. wäre ich an dieser stelle würde er mir auch helfen daher kann ich ihn net vor die tür setzen. bin langsam ratlos.ich mein er ist ja selber schuld aber manchen menschen kann man erst helfen wenn sie merken da gehts bald nicht tiefer. vielleicht hat ja jemand ein kleinen tipp für mich.

liebe grüße

-----------------
""

Verstoß melden

Bescheid anfechten?

Ein erfahrener Anwalt im Sozialrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 2003 weitere Fragen zum Thema
Geld Wohnung


6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(46488 Beiträge, 22769x hilfreich)

quote:
meine mutter und schwester lassen uns mit der situation völlig hängen.

Wie alt ist Dein Bruder?

quote:
keine ahnung wie man das alles funktionieren soll.

Ganz einfach: du und dein Mann regeln das alles für das Brüderchen.


quote:
aber manchen menschen kann man erst helfen wenn sie merken da gehts bald nicht tiefer.

Was jetzt kommt ist hart aber ...

Er fliegt aus der Wohnung weil er sich nicht gekümmert hat.
Nun hat er bei euch ein warmes Plätzchen und zwei Servicekräfte die sich um ihn kümmern.
Wieder braucht er sich nicht zu kümmern.

Tut mir leid aber SO lernt er es nie.
Ihr helft ihm auch damit nicht wirklich, das ihr ihm jetzt die Arbeit abnehmt. Mutter und Schwester haben das schon verstanden ...

Ein paar Tage im Obdachlosenasyl hätten ihn eventuell mal motiviert.

Soviel zum Thema - es geht nicht mehr tiefer -



quote:
mein mann und ich streiten nur noch deswegen.

Weil er sinngemäß das wie so ich sieht?




-----------------
"Die Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung/Interpretation dar !

"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(46488 Beiträge, 22769x hilfreich)
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Gerd aus Berlin
Status:
Lehrling
(1443 Beiträge, 677x hilfreich)

Der Schwager nimmt sich eigens frei und macht auch noch der Schwester die Hölle heiß, während wir über 40 Milliarden an Steuern zahlen, damit Leute in Not nicht nur ALG II bekommen, sondern auch noch darüber beraten werden:
SGB I
§ 13 Aufklärung
§ 14 Beratung
§ 15 Auskunft

Gruß aus Berlin, Gerd

-----------------
"I shot the sheriff,
but I did not shoot the deputy."

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Jenso1976
Status:
Schüler
(362 Beiträge, 131x hilfreich)

Ich glaube das Problem ist das der Bruder im Moment keinen festen Wohnsitz hat ? Da würde ich mich mal an die Caritas wenden da kann er sich unter umständen anmelden, bekommt eine Meldeadresse und dann bekommt er auch ALG 2.


-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
eulchen
Status:
Beginner
(97 Beiträge, 8x hilfreich)

@neilette

(Bruder nicht bei Euch anmelden lassen, obwohl Hausverwaltung nichts dagegen machen könnte, weil Verwandtschaft)

(Anträge IMMER persönlich abgeben und mit Eingangsstempel (der jeweiligen Behörde) auf der jeweiligen Kopie versehen lassen - oder per Einschreiben senden / Ordner, Locher kaufen und immer gleich abheften)

Mögliche Vorgehensweise - Reihenfolge:
Beim Jobcenter:
ALG2 beantragen

Beim Ordnungsamt: (Daten usw. auf der website Eurer Stadt)
Antrag stellen auf Notunterkunft

Beim Jobcenter:
Antrag auf Umzugskosten (Möbel in die Notunterkunft)
oder gleich Wohnung suchen -
und vor Unterschreiben des Mietvertrages:
beim Jobcenter:
Antrag stellen auf Zusage auf Übernahme der Wohnungskosten für die neue Wohnung.
Zusage des Jobcenters ist wegen Obdachlosigkeit nicht unbedingt nötig, aber besser, um Schwierigkeiten zu vermeiden, denn sind von den Jobcentern immer vorgrammiert !!

Entweder deshalb:
1. RA suchen oder 1. Beratungsschein beim Amtsgericht für rechtsanwaltliche Beratung beantragen (am besten persönlich vormittags zum AG / Ausweis mitnehmen)

- siehe Anwälte u.a. hier: http://www.my-sozialberatung.de/adressen

Bei Anmeldebehörde (Einwohnermeldeamt) anmelden:
entweder "ohne festen Wohnsitz" oder mit der Notunterkunftsadresse,
nach Abschluss eines Mietvertrages mit der Wohnadresse.

Nicht vergessen:

in neuer Unterkunft (Wohnung oder Notunterkunft) alle Zähler ablesen und vom Vermieter gegenzeichnen lassen - ggf. Energielieferanten unter z.B. www.verivox.de suchen für Sondervertrag oder beim Grundversorger Strom und ggf. Gas beziehen.
Wohnungsübergabeprotokoll anfertigen und unterschreiben ...
http://forum.energienetz.de/
http://www.bdev.de

Geräumte Wohnung: alle Verträge kündigen !

Nicht zerfleischen, sondern anstehende Probleme LÖSEN - viel Glück !

(das ausdrucken ;-))

Vielleicht schreibt Axel noch was dazu...

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
AxelK
Status:
Gelehrter
(11215 Beiträge, 3320x hilfreich)

@eulchen:

Aus meiner Sicht gibt es eigentlich gar nichts weiter zu schreiben.

@neilette:

Ich würde tatsächlich auch so vorgehen, wie von @eulchen geschrieben. Vor allem muss - bei aller gut gemeinten Unstützung - auch für Deinen Bruder klar sein, dass er selber aktiv werden muss und die Verantwortung für sein Leben selber trägt. Ihr könnte ihm sicher Tips und Hinweise geben, gerne auch zu Behörden begleiten. Letztendlich handeln muss er aber selber.

Auf meiner Website

klick

findest Du eine ganze Menge allgemeiner und grundsätzlicher Informationen. Gerade wenn Ihr keine Erfahrung im Umgang mit Behörden habt, dürfte die Lektüre sehr hilfreich sein.

Anwalt halte ich zur Zeit eigentlich für nicht erforderlich und verfrüht. Sollte allerdings deutlich werden, dass die Behörden Euch vertrösten, hinhalten oder sogar abwimmeln wollen, kann anwaltliche Hilfe auch schon im Antragsverfahren sinnvoll sein. Wenn Du dann verraten magst, wo Ihr wohnt, kann hier auch vielleicht jemand einen guten Anwalt empfehlen.

Viel Erfolg.

Gruß,

Axel



-----------------
"Ausführliche Infos zu ALG 2 auf meiner Website: http://www.axelkrueger.info"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Unter welchen Vorraussetzungen erhalte ich Arbeitslosengeld (ALG I)?
Die Antworten findet ihr hier:


Arbeitslosengeld: Die Verhängung einer Sperrzeit durch die Bundesagentur für Arbeit

von Rechtsanwalt Alexander Bredereck
Wann tritt eine Sperrzeit ein? / Mit Sperrzeit bezeichnet man den Zeitraum, für den der Anspruch auf Zahlung des Arbeitslosengeldes durch die Bundesagentur ... mehr

Der Anspruch des Arbeitnehmers auf Arbeitslosengeld

von Rechtsanwalt Alexander Bredereck
Was man beim Arbeitslosengeld beachten sollte / Arbeitnehmer haben bei Arbeitslosigkeit Anspruch auf Arbeitslosengeld, wenn die Meldung persönlich erfolgt ... mehr