Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
472.814
Registrierte
Nutzer

Brauche dringen eine Rat

11.1.2015 Thema abonnieren
 Von 
fb405461-27
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
Brauche dringen eine Rat

Hallo liebe Anwälte

ich brauche dringent hilfe wegen meine Arbeitgeber.

Mein Fall

Ich war 6 Monate bei einer Bäckerrrei angestellt habe am 30.12.2014 per Post meine Kündigung (123recht.net Tipp: Kündigung Arbeitsvertrag Arbeitnehmer ) bekommen. ein Tag vor ablauf der Probezeit.

In den Schreiben steht:

Sie werden ab sofort von der Arbeit freigestellt. Wir ordnen an den Ihnen noch zustehenden Urlaub in dieserm Zeitraum zu nehmen.

Da ich gezwungen würde in der Probezeit den Urlaub zu nehmen habe ich kein Urlaub mehr.

Meine Frage ist:

Muss meine Arbeitgeber mir jetzt bis zum 14.01.2015 das gehalt zahlen. was mir in den 14 Tage zusteht?
Auch wenn ich kein Urlaub mehr habe?
Ich bin dann auch zum Arzt und habe eine Krankmeldung vom 31.12.2014-07.01.2015 eingereicht da ich erst mal auf nummer sicher gehen wollte.

Wie muss ich mich jetzt verhalten.

vielen dank

Verstoß melden



8 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
hamburger-1910
Status:
Bachelor
(3148 Beiträge, 2792x hilfreich)

quote:
Ich bin dann auch zum Arzt und habe eine Krankmeldung vom 31.12.2014-07.01.2015 eingereicht da ich erst mal auf nummer sicher gehen wollte.

Also haben Sie eine Krankheit vorgetäuscht!?

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
fb405461-27
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Nein ich war wirklich krank nur da in der kündigung stand ab sofort frei gestellt wollte ich erst micht zum arzt gehen. Aber alle haben gesagt du bist ja wirklich krank dann geh auch zum arzt. Bin nur nicht vorher hin da ich angst hatte die kündigung zu bekommen.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
hamburger-1910
Status:
Bachelor
(3148 Beiträge, 2792x hilfreich)
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
maestro1000
Status:
Lehrling
(1226 Beiträge, 593x hilfreich)

Die Kündigungsfrist muss natürlich voll bezahlt werden.

Es ist eine alte Legende, dass man während einer Krankheit nicht gekündigt werden kann. War wohl noch in der alten DDR so. In der BRD aber nie relevant.

Was die Verrechnung des Urlaubs mit der Freistellung angeht hat das Bundesarbeitsgericht wohl hohe Anforderungen an den Arbeitgeber gestellt. Es darf keine Unklarheiten geben. Es kommt auf den genauen Wortlaut in Kündigung und ggfs. Arbeitsvertrag an.
Fehlt z.B. die genaue Angabe der Urlaubstage scheint mir das der Quellenlage nach darauf hinauszulaufen, dass die Urlaubstage bzw. deren Auszahlung verlangbar und bei Bedarf auch vor Gericht einklagbar ist.

Von wievielen Tagen sprechen wir hier ?Manchmal kommt da viel weniger Geld raus als man/frau erwartet.
Anhaltspunkt hier:
http://www.helpster.de/urlaub-auszahlen-lassen-die-berechnung-gelingt-ihnen-so_97778

http://www.experto.de/b2b/recht/arbeitsrecht/kuendigungsfrist-vorsicht-bei-freistellung-unter-anrechnung-auf-den-urlaub.html






-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
guest-12309.07.2016 16:31:25
Status:
Junior-Partner
(5012 Beiträge, 2223x hilfreich)

quote:
Es ist eine alte Legende, dass man während einer Krankheit nicht gekündigt werden kann. War wohl noch in der alten DDR so. In der BRD aber nie relevant.

Interessant. Nur diese Annahme wurde doch gar nicht thematisiert in diesem Thread.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
fb405461-27
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Es geht nicht darum ob er kündigen darf oder nicht.
mir geht es darum, ob der die 15 tage zahlen muss die er mich von der arbeit freigestellt hat oder nicht.
Der genau wortlaut steht oben drin 1zu1 abgeschrieben.
Und wenn es auch nur um 15 tage gehalt geht ist das ein betrag von ca 500 euro auf die ich angewiesen bin.

Aber da mir hier leider keiner genau helfen kann werd ich mir ein Anwalt fuer arbeitsrecht suchen müssen.

Aber drotzdem danke.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
hamburger-1910
Status:
Bachelor
(3148 Beiträge, 2792x hilfreich)

quote:
werd ich mir ein Anwalt fuer arbeitsrecht suchen müssen.


Den Sie bezahlen müssen (keine Erstattung im Arbeitsrecht!!!)!

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
guest-12309.07.2016 16:31:25
Status:
Junior-Partner
(5012 Beiträge, 2223x hilfreich)

quote:
Aber da mir hier leider keiner genau helfen kann werd ich mir ein Anwalt fuer arbeitsrecht suchen müssen.

Besser ist das, wenn Du die gegebenen Antworten nicht verstehst.

http://de.wikipedia.org/wiki/Freistellung_%28Arbeitsrecht%29#Un-.2FEntgeltlichkeit

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 20€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Kündigung in der Probezeit - geht das so einfach?
Die Antworten findet ihr hier:


Kündigung während der Probezeit und Urlaubsanspruch

Urlaubsregelungen bei Kündigung während der Probezeit / Oftmals herrscht Uneinigkeit zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern, ob ein Urlaubsanspruch entstanden ist, wenn ... mehr