Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
462.422
Registrierte
Nutzer

Bohrlöcher in Fliesen

1.1.2004 Thema abonnieren Zum Thema: Fliesen
 Von 
CEngel
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Bohrlöcher in Fliesen

Guten Tag,

angenommen ein Mietobjekt: freistehendes Haus, Altbau, frisch saniert. Es gibt zwei Bäder, bis unter die Decke gefliest, und eine Küche mit einem ca. 4qm großen Fliesenspiegel.

In den Bädern sind außer Handtuchhaltern neben den Waschbecken und Toilettenpapierrollen keine Gegenstände im Mietobjekt installiert. Es gibt keine Kücheneinrichtung im Mietobjekt.

Angenommen der nach der Sanierung erst beziehende Mieter bringt selber die allgemein notwendigen Gegenstände (in der Küche: Arbeitsplatte, Halter für den Mixer usw., in den Bädern: Badehandtuchhalter bei der Dusche , Ablagebord, Spiegelschrank, Medizinschrank, Wäschespinne über der Badewanne usw.) an den Wänden an und bohrt zu diesem Zwecke Dübellöcher zumeist in die Fuge.

Wie viele Bohrlöcher sind vertretbar? Welchen Durchmesser dürfen die Löcher haben?

Kann beim Auszug des Mieters die Anzahl von insgesamt 52 Bohrlöchern (50 in die Fuge, 2 mitten in die Fliese) vom Vermieter beanstandet werden? Kann ihre Größe (Durchmesser zwischen 5 und 8mm) beanstandet werden? Kann der Vermieter den Austausch sämtlicher Fliesen (ca. 50 Stück), die durch die in die Fuge gesetzten Bohrlöcher an der Kante angebohrt sind, verlangen? Ist der Mieter verpflichtet, nur Dübellöcher eines Durchmessers zu bohren, die in die Fuge passen (Fugenbreite: Bad = 4mm, Küche = 5 mm) und die Fliese nicht verletzen?

Mir freundlichem Gruß,
Chrisian Engel


-----------------
"Dr. Christian Engel
Aachen"

Verstoß melden

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 21 weitere Fragen zum Thema
Fliesen


3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Odil
Status:
Student
(2167 Beiträge, 512x hilfreich)

was heisst "angenommen" es sei der Fall?
Schildere doch mal, was bei dir, falls es dich
betrifft, die Situation ist.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
CEngel
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

"Angenommen" ist so ein stilistisches Mittel. Wegen "Bitte formulieren Sie Ihre Frage so allgemein wie möglich (verzichten Sie auf konkretisierende Details), ..." u.s.w.

Tja,
der Vermieter hat bei der Übergabe am tatsächlich verlangt, dass wir 50 Fliesen austauschen. Er hätte sich erkundigt und wir hätten nicht das Recht, Dübellöcher zu bohren, um die genannten Einrichtungsgegenstände anzubringen... jedenfalls keine Löcher, die die Fliesen auch nur am Rand tangieren. Wir hätten ja beispielsweise für die Wäschespinne, für die wir eine Erlaubnis von ihm bekommen hatten, über der Badewanne (Fugenbreite 4mm) 3,5mm-Dübel (!!!) verwenden können. Er hätte sich erkundigt, die würden 50 kg das Stück tragen (PRUST! Man stelle sich mal die dazu passende Schraube vor).

Nebenbei bemerkt: das ganze Haus haben wir tip-top von Malern renovieren lassen! Es glänzt nur so. Und die Fliesenlöcher sind wie alle anderen Dübellöcher auch fein sauber verschlossen worden.

Gruß, Christian Engel.

-----------------
"Dr. Christian Engel
Aachen"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Michael32
Status:
Senior-Partner
(6254 Beiträge, 1185x hilfreich)

Wie denn,
noch nie was von Tesa Powerstrips gehört ??
Also gängige Rechtssprechung beagt eigentlich, daß bei Auszug die Löcher zugegipst werden müssen. Wo allerdings die Grenze von "normalen" Dübellöchern (Anzahl und größe) zu zu viel liegt, daß ist schwer zu sagen.....

Gruß

Michael

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Bin ich zur Renovierung verpflichtet?
Die Antworten findet ihr hier:


Schönheitsreparaturen

Bei Auszug aus Mietwohnung oder Büro ist immer wieder die Frage, ob der Mieter renovieren muss. In welchem Umfang, welche Farbe, durch Handwerker? Wenn im Mietvertrag starre Fristen für Schönheitsreparaturen vorgesehen sind, ohne auf eine Notwendigkeit abzustellen, dann sind solche Klauseln ungültig. Bei Fragen zu Ihren Klauseln zu Schönheitsreparaturen oder Auseinandersetzungen mit Vermieter / Mieter lesen Sie bitte unsere Ratgeber oder sprechen einen Anwalt für Mietrecht an. mehr

Muss der Mieter bei Auszug renovieren?

von Rechtsanwältin Susanne Walter
Es existiert kein neues Gesetz, nach welchem der Mieter nicht mehr renovieren muss. Lesen Sie nachfolgend, wann eine Verpflichtung bestehen kann. / Teilweise wird in der ... mehr

Renovieren bei Auszug - ja oder nein?

Sieben Fragen und Antworten rund um das Thema Schönheitsreparaturen / In den letzten zehn Jahren hat der Bundesgerichtshof in Sachen Schönheitsreparaturen und Renovierung bei Auszug immer wieder mieterfreundlich entschieden. Trotzdem ..... mehr