Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
476.770
Registrierte
Nutzer

Blitzer in Fahrtrichtung links

4.1.2006 Thema abonnieren Zum Thema: Blitzer links
 Von 
ebist
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Blitzer in Fahrtrichtung links

Hallo, bin vor Weihnachten in Zone geblitzt worden:
19km/h zu schnell... - 35 € Geldstrafe...

Das geschah aus einem Kombi, der in in Fahrtrichtung links stand.

Darf das denn sein? - Ist das zulässig?

Unsereins darf in Fahrtrichtung links NICHT parken/halten und meines Wissens auch nur Einsatzfahrzeuge, die NACHWEISLICH im Einsatz sind. Ob da wohl Blitzer dazu zählen - noch dazu, da diese meist keine amtlichen Bediensteten sind sondern 'Sub-Unternehmer' wie z.B. kommunale Verkehrsüberwachung

Weiß da jemand was? - Bitte helft mir!

-- Editiert von ebist am 04.01.2006 10:48:05

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 89 weitere Fragen zum Thema
Blitzer links


4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Don Carlo123
Status:
Schüler
(447 Beiträge, 60x hilfreich)

Grundsätzlich ist das "Blitzen von links" nicht zu beanstanden und rechtmäßig.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
guest123-336
Status:
Beginner
(131 Beiträge, 9x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
barchetta
Status:
Praktikant
(562 Beiträge, 56x hilfreich)

Sorry aber worum geht es Dir eigentlich? Fakt ist doch, dass Du zu schnell warst und erwischt wurdest. Wenn das Auto rechts gestanden hätte, wärst Du auch nicht langsamer gewesen. Natürlich kommst Du Dir ausgetrickst vor, weil Du das Blitz-Fahrzeug nicht gesehen hast. Ein Grund mehr um in Zukunft auch auf die linke Fahrbahnseite zu achten. ;)

Mach doch keinen Bohei um eine Sache die weder Punkte noch Fahrverbot einbringt und zahl das Ticket.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
wastl
Status:
Richter
(8169 Beiträge, 1210x hilfreich)

Habe jetzt erst gesehen, dass die Frage auch noch doppelt gepostet wurde. Also hier der Beitrag nochmal:

Ich sehe da kein Problem. Das Fahrzeug war doch im Einsatz. Immerhin wurde jemand geblitzt, der immerhin 19 km/h zu schnell war. Und worauf wollen Sie denn hinaus? Dass das Verwarnungsgeld nicht rechtmäßig wäre? Daraus wird nichts.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Geblitzt - was droht?
Die Antworten findet ihr hier:


Geblitzt?

Mit diesem legalen Trick umgehen Sie das Bußgeld und Fahrverbot! / Ich werde Ihnen in diesem Artikel verraten, wie Sie in einer häufig vorkommenden Konstellation ... mehr

Wurden Sie schon wieder geblitzt, weil sie zu schnell gefahren sind?

Tipps rund um Anhörungsbogen und Bußgeldbescheid! / Die meisten Autofahrer werden diese Frage wohl mit ja beantworten müssen. Die Geschwindigkeitsmessungen haben ... mehr

Geblitzt - was können Betroffene tun?

von Rechtsanwältin Stefanie Helzel
Sie wurden geblitzt, weil Sie zu schnell gefahren sind oder einen Rotlichtverstoß begangen haben? / Erster Rat: Sagen Sie nichts – machen Sie zu der Sache selber keine Angaben! ... mehr

Geblitzt – ist der Führerschein nun weg?

Blitzermarathon, Starenkästen, Radarfallen – Geschwindigkeitsüberwachungen sind im Straßenverkehr an der Tagesordnung. Schnell ist es passiert und man wurde geblitzt. Droht ein Fahrverbot? / 123recht.net hat bei Rechtsanwalt Frank Preidel aus Hannover nachgefragt, wo geblitzt werden darf... mehr