Bilderklau: Link entfernen reicht nicht

Mehr zum Thema:

Internetrecht, Computerrecht Rubrik, Bildklau, Bilderklau, Bild, Foto, Urheberrecht, Link, Webseite, Internet, Unterlassung

0 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
0

OLG: Geklautes Bild darf über Webseite nicht zugänglich sein

Wer ein Bild ohne Genehmigung des Urhebers auf seiner Webseite nutzt, kann abgemahnt werden. Danach sollte das Bild komplett von der Webseite gelöscht werden. Wenn nur der Link gelöscht wird, das Bild aber gleichzeitig über die Internetadresse aufrufbar bleibt, liegt weiterhin eine Urheberrechtsverletzung vor.

Das Oberlandesgericht Karlsruhe urteilte zugunsten eines Fotografen, dessen Bild auch nach der Abmahnung noch aufrufbar blieb. Es sei unerheblich, dass die Webseite das Bild nicht mehr verlinkt und auch ein Auffinden durch Suchmaschinen ausgeschlossen hatte. Solange ein Dritter, dem die URL bekannt worden war, weiterhin über diese URL auf das Bild zugreifen kann, liegt eine andauernde Urheberrechtsverletzung vor.

Arne Schinkel
Von Arne Schinkel
Mitgründer von 123recht.net und Frag-einen-Anwalt.de. Schreibt über das Recht aus ungewohnter Perspektive: seiner. Beachtet die Symptome und bekämpft die Ursachen. Weniger Paragrafen, mehr Eigenverantwortung. "Was jeder einzelne tun kann? Sehr viel: Verantwortung übernehmen. Und im Fall von Unrecht entscheiden: Da mache ich nicht mit!"

Da die Webseitenbetreiber die Bilddatei nicht komplett aus ihrem Unterverzeichnis gelöscht hatten, konnte der Fotograf die festgelegte Vertragsstrafe von 5.100 Euro verlangen. (Az.: 6 U 92/11)

Diskutieren Sie diesen Artikel
Das könnte Sie auch interessieren
Urheberrecht Bilderklau im Internet - Ansprüche des Urhebers bei unberechtigter Veröffentlichung von Fotos im Internet
Urheberrecht eBay Bilderklau