Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
468.561
Registrierte
Nutzer

Betriebskostenabrechnung etwas sonderbar

 Von 
mirfälltnixein
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)
Betriebskostenabrechnung etwas sonderbar

Moin,

ich habe gestern meine Betriebskostenabrechnung erhalten.Die ist etwas sonderbar.Aber bevor ich den Vermieter damit konfrontiere will ich mir erst mal eure Meinung einholen.

Hier einige Beispiele:

- Müllabfuhr Gesamt pro Jahr 524,40 --- Ihr Anteil für 12 Monate 536,88 ???

- Schmutzwasser Gesamt pro Jahr 283,92 --- Ihr Anteil für 12 Monate 311,04 ???

- Gebäudeversicherung Gesamt pro Jahr 253,20 --- Ihr Anteil für 12 Monate 257,05 ???

- Haftpflicht Gesamt pro Jahr 67,19 --- Ihr Anteil für 12 Monate 71,51 ???

Es ist schon komisch,daß meine Anteile höher sind als die Gesamtkosten,oder nicht?

Was kann ich tun,oder sind die Forderungen rechtens?

Gruß

Karsten

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 228 weitere Fragen zum Thema
Betriebskostenabrechnung


6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
justice005
Status:
Unparteiischer
(9544 Beiträge, 1981x hilfreich)

sehr obskur.... viele mieter wohnen denn in dem haus? Die Rechnung kann so wie Sie das schildern wirklich nicht sein...

Fragen Sie den Vermieter, vielleicht ist es nur ein Mißverständnis....

-----------------
"justice"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
KristijanM
Status:
Lehrling
(1138 Beiträge, 188x hilfreich)

hallo mirfälltnixein,
für welches jahr soll die den sein?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Odil
Status:
Student
(2167 Beiträge, 525x hilfreich)

Handelt es sich evtl. um 1000stel- Anteile?
oder sind das die zu zahlenden €-Beträge?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
mirfälltnixein
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)

Moin,
die Abrechnung ist für das Jahr 2005.Es sind alles Euro-Beträge.Es handelt sich um eine Doppelhaushälfte,die halt nur von mir (mit Frau und Kindern) bewohnt wird.

Gruß

Karsten

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
KristijanM
Status:
Lehrling
(1138 Beiträge, 188x hilfreich)

naj, ist alles ein wenig erklärungsbedürftig. ich würde fast sagen, dass die linken beträge die vorauszahlungen sind und rechts die entstanden "kosten", demnach müsstet ihr 47,77€ nachzahlen?
lasst euch das am besten mal vom vermieter erklären.
gruss,
kristijan

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
Odil
Status:
Student
(2167 Beiträge, 525x hilfreich)

Da hat kristijanM sicher Recht.
Der als Anteil ausgewiesene Betrag ist der tatsächliche entstandene Kostensatz.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Nebenkostenabrechnung, worauf muss man achten?
Die Antworten findet ihr hier:


Nebenkosten: Vermieter ist nicht verpflichtet angemessene Vorauszahlungen zu verlangen

von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Betriebskosten sind verbrauchsabhängig und können nicht im Vorhinein kalkuliert werden / Leider nicht selten kommt es vor, dass bereits bei der ersten Nebenkostenabrechnung eine erhebliche Nachzahlung fällig wird, die ein großes Loch in die Kasse des Mieters reißt. .. mehr

Rückzahlung der Nebenkosten bei fehlender Betriebskostenabrechnung

von Rechtsanwalt Maximilian A. Müller
BGH rettet Vermieter: Vorauszahlungen von Betriebskosten können von Mietern nur noch eingeschränkt zurück verlangt werden / Betriebskostenabrechnungen sind lästig. Sie sind langwierig, schwierig und kompliziert. Sie sind aber vor allem auch eins: sehr fehleranfällig. Statistisch dürfte die Mehrheit aller Abrechnungen fehlerhaft sein. mehr