Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
472.339
Registrierte
Nutzer

Beihilfe zum Diebstahl(bitte schnell antworten)

10.1.2013 Thema abonnieren Zum Thema: Beihilfe
 Von 
ClemensR
Status:
Frischling
(11 Beiträge, 10x hilfreich)
Beihilfe zum Diebstahl(bitte schnell antworten)

Hallo alle zusammmen,

Vor ca. 2 Monaten wollte ich vor einer party mit freunden noch etwas zu trinken kaufen. Dazu traf ich mich mit 5 leuten, von denen ich 3 noch gar nicht kannte.
Als wir im Laden waren haben wir uns übelegt welche getränke wir kaufen, dann waren plötzlich 3 weg und bei spirituosen.... Ich bin dorthin gegangen um zu schauen was sie dort machen und sie haben geklaut!
ich habe nur geschaut ob sie wirklich etwas mitnehmen und bin dann wieder woanders hin gegangen weil ich damit nichts zu tun haben wollte!!
habe als nicht schmiere gestanden oder die Straftat in anderen Form erleichert.
sie wurden dann von einem Privatdetektiv erwischt und es wurde gesagt das ich auch wegen Beihilfe zum Diebstahl schuld sei.?
morgen habe ich nun eine Vorladung bei der Polizei, deshalb allerdings meine Frage ist es überhaupt Beihilfe wenn man nur für kurze Zeit dabei steht und dann wieder geht, d.h. die Straftat nicht erleichtert oder ähnliches.?
bitte um schnelle antwort. LG :)

-----------------
""

-- Editiert Moderator am 10.01.2013 19:24

Verstoß melden

Post von Polizei oder Staatsanwalt?

Ein erfahrener Anwalt im Strafrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 45 weitere Fragen zum Thema
Beihilfe


22 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
wastl
Status:
Richter
(8183 Beiträge, 1201x hilfreich)

Du kannst zur Polizei gehen, musst es aber nicht.
So wie du das schilderst spricht aber nichts dagegen, hinzugehen und die Sache so zu schildern, wie du es hier gemacht hast.
Zur Info: Es gibt etwas, das sich psychische Beihilfe nennt.
Der, der neben einem Straftäter steht und eigentlich nichts macht außer durch seine Anwesenheit "Mut zumachen", leistet bereits so eine psych. Beihilfe.
Wenn man aber, so wie du es geschildert hast, sieht, dass ein anderer etwas klaut und weggeht, weil man damit nichts zu tun haben will, ist das strafrechtlich gar nichts.
Also kannst du das bei der Polizei auch so sagen.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
ClemensR
Status:
Frischling
(11 Beiträge, 10x hilfreich)

okay..vielen dank!
ja ich werde morgen auch dorthin gehen und das klarstellen.
so hab ich mich auch schon informiert aber ich habe ihn auch sicherlich nicht psychisch animiert, ich habe auch noch etwas gesagt wie macht das nicht. und bin dann wie gesagt weg gegangen

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
wastl
Status:
Richter
(8183 Beiträge, 1201x hilfreich)

ich habe auch noch etwas gesagt wie macht das nicht.
Bilderbuchmäßig wäre, wenn das noch jemand bestätigen könnte.
Es wird übrigens oft dazu geraten, bei der Polizei keine Aussage zu machen, und das ist in vielen Fällen auch richtig. Aber in so einem Fall ist es sinnvoll, die eigene Sicht der Dinge möglichst frühzeitig zum Verfahren mitzuteilen. Es würde ja nichts bringen, wenn du erst angeklagt werden würdest, um dann in einer Hauptverhandlung deine Sichtweise darzulegen.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
ClemensR
Status:
Frischling
(11 Beiträge, 10x hilfreich)

Muss ich mal sehen ob das jemand bestätigen kann.!
ja das stimmt :)
vielen dank!
also habe ich so auch keine Beihilfe geleistet oder?

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
wastl
Status:
Richter
(8183 Beiträge, 1201x hilfreich)

Nein, frag nicht bei den anderen nach. Evtl. werden die nämlich auch danach gefragt, was ihr untereinander geredet habt. Dann wäre es unschön, wenn der C. alle gefragt hat, ob sie nicht bestätigen können, dass er nichts gemacht hat. Sag einfach deine Version. Die klingt, jedenfalls nach dem, was du zum Sachverhalt sagst, ziemlich gut.

Ach ja, was wurde von denen eigentlich geklaut? Also ungefährer Preis bzw. was war es denn?

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
ClemensR
Status:
Frischling
(11 Beiträge, 10x hilfreich)

Gut okay mach ich so.
Nun ja, ich muss zugeben das ich das selbst nicht genau weiß weil ich nur gesehen haben wie sie eine Palette Feiglinge geklaut haben und dann bin ich ja schon weg gegangen daher kann ich das nicht genau angeben...

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
wastl
Status:
Richter
(8183 Beiträge, 1201x hilfreich)

Na noch besser! Die Feiglinge dürften noch geringwertig sein. Selbst wenn es eine Beihilfe wäre, die es nach dem, was du sagst, nicht ist, wäre das etwas, was nach einer Einstellung schreit.
Mach dir also keine großen Sorgen. Aber mach klar, dass du aus deiner Sicht niemals vor hattest, etwas zu stehlen. Das sollte reichen.
Sollte das Verfahren nicht eingestellt werden melde dich einfach nochmal, dann sehen wir weiter.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
ClemensR
Status:
Frischling
(11 Beiträge, 10x hilfreich)

gut vielen herzlichen Dank.
aber wie ist das, weißt du ob ich vielleicht zum personal hätte gehen müssen und melden, dass geklaut wird.?
hätte ich in dieseer hinsicht vielleicht etwas zu befürchten?

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
ClemensR
Status:
Frischling
(11 Beiträge, 10x hilfreich)

und ich weiß nicht ob es von bedeutung ist, ich habe in erfahrung gebracht was die, die geklaut haben machen müssen...sie mussten 15 sozialstunden ableisten

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
wastl
Status:
Richter
(8183 Beiträge, 1201x hilfreich)

weißt du ob ich vielleicht zum personal hätte gehen müssen und melden, dass geklaut wird.?
Ja, weiß ich. Musstest du nicht.
Niemand ist verpflichtet, die Straftaten anderer anzuzeigen oder, wie in diesem Fall, dem Personal mitzuteilen. Davon gibt es nur ein paar Ausnahmen, z.B. bei Mord.

sie mussten 15 sozialstunden ableisten
Häh? Wieso ist denn das Verfahren gegen die schon abgeschlossen?
Wie auch immer: Wenn die eigentlichen Täter nur 15 Stunden machen mussten kann dir nicht mal dann was ernsthaftes passieren, wenn man dir deine Angaben nicht glauben sollte. Höchstens ein paar Jahre im Steinbruch oder so. ;)

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
wastl
Status:
Richter
(8183 Beiträge, 1201x hilfreich)

Gehst du morgen hin?
Falls ja: Wäre es ok, mal deinen Eindruck von der Vernehmung zu posten?

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#12
 Von 
ClemensR
Status:
Frischling
(11 Beiträge, 10x hilfreich)

gut, dann bin ich beruhigt! nur für den fall, weißt du zufällig wo das im gesetz steht.?
ja die wurden schon vor mehreren wochen geladen, aber ich aus irgendeinem grund erst morgen.
ja klar kann ich nach der schule gerne machen. hoffe es geht alles gut

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#13
 Von 
wastl
Status:
Richter
(8183 Beiträge, 1201x hilfreich)

Wo was im Gesetz steht?

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#14
 Von 
ClemensR
Status:
Frischling
(11 Beiträge, 10x hilfreich)

das ich nicht verpflichtet bin das zu melden das die klauen.
aber ich soll der polizei auch sagen, dass ich gesehen habe das die geklaut haben und das ich dann weggegangen bin

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#15
 Von 
wastl
Status:
Richter
(8183 Beiträge, 1201x hilfreich)

das ich nicht verpflichtet bin das zu melden das die klauen.
Das steht nirgends. Das liegt daran, dass nicht geregelt werden kann, was alles nicht verboten ist.

aber ich soll der polizei auch sagen, dass ich gesehen habe das die geklaut haben und das ich dann weggegangen bin
Wir sind in einem Ermittlungsverfahren, und da ist jeder sich selbst der nächste. Da das Verfahren bezüglich der anderen schon erledigt ist, kannst du denen ja auch nicht schaden (falls das dein Hintergedanke sein sollte). Also ist es aus deiner Sicht - und auf die kommt es an - sinnvoll, die Sache aus deiner Sichtweise zu schildern. Die anderen werden dazu nichts gesagt haben. Hätten die gesagt, der C. hat damit nichts zu tun, hättest du keine Ladung bekommen.
Nur mal so: Es ist absolut nicht schlimm, wenn man sieht, wie andere klauen und dann wegzugehen. Das wirft man dir ja auch nicht vor. Vorwurf ist Mittäterschaft oder Beihilfe an deren Diebstahl.Den solltest du dir von der Backe halten.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#16
 Von 
wastl
Status:
Richter
(8183 Beiträge, 1201x hilfreich)

Die Antwort auf deine Frage ist also ein schlichtes Ja.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#17
 Von 
ClemensR
Status:
Frischling
(11 Beiträge, 10x hilfreich)

okay gut vielen dank, du bist ne große hilfe!

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#18
 Von 
wastl
Status:
Richter
(8183 Beiträge, 1201x hilfreich)

Anscheinend bin ich heute auch der einzige von den üblcihen Antwortgebern, der sich hier tummelt ;)

Hattest du schon mal mit der Polizei zu tun?

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#19
 Von 
ClemensR
Status:
Frischling
(11 Beiträge, 10x hilfreich)

scheint so,
ne noch nie.! so einer bin ich nicht ;)

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#20
 Von 
wastl
Status:
Richter
(8183 Beiträge, 1201x hilfreich)

ne noch nie.!
Dann mache ich mir wegen morgen auch keine Sorgen. Den Grund verrate ich dir nach der Vernehmung.
Bleib einfach bei deiner Geschichte. Lass dich auf nichts ein, ob es nicht so oder so gewesen sein könnte. Erzähl wie es war. Mehr kannst du ja nicht wissen.
Manche hier schreiben ziemliche Horrorgeschichten über Vernehmungen. Falls du sie gelesen hast: Vergiss sie.
Nochmal: In dieser Situation ist es sinnvoll, bei der Polizei eine Aussage zu machen. Du kriegst das sicher auch hin. Schließlich kannst du dich ja hier auch ausdrücken.
Schreib mal wie es war.
Und viel Erfolg!!!!!!!!!!!!!!

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#21
 Von 
ClemensR
Status:
Frischling
(11 Beiträge, 10x hilfreich)

vielen dank ;)
warum erst nach der vernehmung?
ja mach ich!

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#22
 Von 
wastl
Status:
Richter
(8183 Beiträge, 1201x hilfreich)

warum erst nach der vernehmung?
Du bist einfach unbefangener. Außerdem denkst du sonst zu viel nach was du sagst. Das bringt aber nichts, weil du ja nur das sagen kannst/sollst, was war. Unter den Umständen reicht das ja auch völlig.
Erzähl einfach was passiert ist.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 20€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Vorladung von Polizei, was erwartet mich?
Die Antworten findet ihr hier:


Falschaussage - was nun?

von Rechtsanwalt Rolf Tarneden
Falsche Angaben vor der Polizei oder Gericht ziehen unangenehme Folgeverfahren nach sich. Die Betroffenen stehen vor der Frage, wie sie sich nun verhalten sollen. Dieser Artikel gibt Betroffenen Hinweise, welche Strafen drohen und was der Betroffene, der dem Vorwurf, falsche Angaben gemacht zu haben, ausgesetzt ist, sinnvoller Weise tun kann... mehr

Grundsätzliches zum Strafverfahren

Anzeige, Staatsanwaltschaft und Gericht / Das Strafverfahren beginnt mit der Anzeige einer "Straftat" meist bei der Polizei, bei der Staatsanwaltschaft und beim Amtsgericht. ... mehr

Das strafrechtliche Ermittlungsverfahren

Wie verhält man sich als Beschuldigter gegenüber Ermittlungsbehörden richtig? / Strafrechtliches Ermittlungsverfahren Wie verhält man sich richtig, ... mehr

Vorladung der Polizei - was nun?

Aussage verweigern oder zur Vernehmung erscheinen? / Häufig erfahren Beschuldigte erst mit einer Vorladung durch die Polizei, dass gegen sie Anzeige gestellt und ein Ermittlungsverfahren ... mehr