Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
472.406
Registrierte
Nutzer

Befristeter Wegfall des Arbeitsplatzes

8.1.2017 Thema abonnieren Zum Thema: befristeter
 Von 
Aruba123
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Befristeter Wegfall des Arbeitsplatzes

Hallo zusammen! Unsere Abteilung wird wegen Umbau aufgelöst und die Mitarbeiter in verschiedene Abteilungen versetzt. Der Umbau soll 2-3 Monate dauern, danach wird die Abteilung mit anderen MA besetzt. Mein Arbeitsplatz (Anlage) ist von den Umbauten nicht betroffen. Frage 1 Hab ich Anspruch auf meinen alten Arbeitsplatz? Frage 2 Muss ich einen schlechteren Arbeitsplatz annehmen, weil es für meine Lohngruppe keinen freien Arbeitsplatz gibt? P.S. Bin im Altersschutz. mfg

Verstoß melden

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 340 weitere Fragen zum Thema
befristeter


6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
altona01
Status:
Wissender
(15636 Beiträge, 6074x hilfreich)

1. Sie haben Anspruch auf den Arbeitsplatz, der im Arbeitsvertrag vereinbart ist.
2. Definieren Sie einen "schlechteren" Arbeitsplatz. Für weniger Geld müssen Sie jedenfalls nicht so einfach arbeiten, da gilt auch der Arbeitsvertrag.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(49627 Beiträge, 23339x hilfreich)

Zitat (von Aruba123):
danach wird die Abteilung mit anderen MA besetzt.

Das wäre doch die erste Frage nach dem "warum". Welche Gründe gibt es, das die Mitarbeiter nach dem Umbau nicht mehr dort arbeiten können/sollen.



Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB .
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Aruba123
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Danke Leute! Schlechterer Arbeitsplatz bedeutet mit einer niedrigeren Lohngruppe und mit mehr körperlicher Belastung. Begründet wird das damit, dass es keinen passenden Arbeitsplatz gibt. Und es heisst dann:" Sie werden ja nicht schlechter bezahlt weil Sie im Altersschutz sind und Lohnsicherung haben."
Es gibt niemand zu, aber mit dieser Aktion wird versucht Ältere mit schlechteren Arbeitsbedingungen aus dem Betrieb zu verdrängen.
Werde meine Personalakte einsehen, denke das ich dazu ein Recht habe, mein Arbeitsvertrag ist über 20 Jahre alt, bin schon mehrere Stationen durchlaufen und die Änderungen hab ich nicht schriftlich.
mfg

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
wirdwerden
Status:
Unsterblich
(22635 Beiträge, 8790x hilfreich)

Was ist genau mit Altersschutz gemeint?

wirdwerden

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
asd1971
Status:
Student
(2357 Beiträge, 645x hilfreich)

Zitat (von Aruba123):
Danke Leute! Schlechterer Arbeitsplatz bedeutet mit einer niedrigeren Lohngruppe und mit mehr körperlicher Belastung. Begründet wird das damit, dass es keinen passenden Arbeitsplatz gibt. Und es heisst dann:" Sie werden ja nicht schlechter bezahlt weil Sie im Altersschutz sind und Lohnsicherung haben."
Es gibt niemand zu, aber mit dieser Aktion wird versucht Ältere mit schlechteren Arbeitsbedingungen aus dem Betrieb zu verdrängen.
Werde meine Personalakte einsehen, denke das ich dazu ein Recht habe, mein Arbeitsvertrag ist über 20 Jahre alt, bin schon mehrere Stationen durchlaufen und die Änderungen hab ich nicht schriftlich.
mfg

Du meintest wohl besseren Arbeitsbedingungen für dich ;-)

Die Begründung ist da durchaus irreführend. Empfehle dringend auch einen Anwalt.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
JoMeier
Status:
Frischling
(41 Beiträge, 4x hilfreich)

Hey.

Ich verstehe die Ausgangsfrage nicht so ganz. Sie sind doch nicht vom Umbau betroffen?!
Sie haben doch auch nur Anspruch, wenn der Arbeitsplatz explizit im Vertrag definiert ist, oder nicht?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 20€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Die wichtigsten Probleme im Arbeitsrecht
Die Antworten findet ihr hier:


Die wichtigsten Probleme im Arbeitsrecht

Abmahnung, Kündigung, Urlaub, Datenschutz und mehr - die häufigsten Probleme zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber / Mit dem Arbeitsrecht kommt man oft schon während der Schul- oder Studienzeit beim Jobben in Berührung. Als Berufstätiger sind Kenntnisse der wesentlichen arbeitsrechtlichen Regelungen in jedem Fall notwendig.. mehr