402.715
Registrierte
Nutzer
 www.123recht.net » Forum » Strafrecht » Bedrohung und Beleidigung....

Bedrohung und Beleidigung....

Leserwertung
(0):
 Thema bewerten!

2290 Aufrufe

Bedrohung und Beleidigung....

Guten tag erst einmal,

ich habe folgendes Problem. Ich werde seit einigen Wochen von meinem ehmaligen besten freund per email und per Anrufe belästigt. Heute war dann der höhepunkt..Er rief mich um kurz nach sieben heute morgen an und bedrohte mich wenn ich weiter rum erzählen würde das er sich an meinen Sohn ran machen würde (muss dazu sagen mein ehmaliger bester freund ist schwul...) dann würde er mir einen Russen auf den hals hetzen und mir meine nase blutig schlagen lassen.....Da er sich auch den besten freund von meinem Sohn (mein Sohn ist 14 und der beste freund von ihm ist 16)zu nutzen gemacht hat und unsere familie darüber ausspionieren läßt weiß ich nicht wie ich jetzt vorgehen soll....hab schon mit dem besten freund von meinem sohn gesprochen aber er hat weiter kontakt zu ihm...muss dazu sagen das mein ehmaliger bester freund letztes jahr auch so einen terror gemacht hat und mich und auch einen teil seiner familie bedroht hat und diesbezüglich bei ihm eine bipore störung festgestellt wurde und er für 8 wochen auf der geschlossenen verbracht hat......was kann ich aber jetzt tun???vielen dank im voraus


von Alexandra Alsdorf am 23.08.2006 12:02
Status: Stift (41 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)

Trifft nicht Ihr Problem? Wir haben 139 weitere Beiträge zum Thema "Bedrohung".


>Bedrohung und Beleidigung....
Mails kannst du ausdrucken und für eine Anzeige nutzen. Es kann ihm Kontaktsperre usw. auferlegt werden. Für Anrufe würde ich als Schnellhilfe die gute alte Trillerpfeife empfehlen. Vielleicht kannst du auch per Anrufbeantworter solche Anrufe mitschneiden (die dann aber nicht als Beweis genutzt werden können, außer du sagst ihm, dass du das Gespräch aufzeichnest.
Ich denke, du bist in einer sehr schwierigen Situation, da die Polzei erst einschreiten "kann" wenn tatsächlich etwas passiert ist.
Ich würde vor allem mit deinem Sohn sprechen, dass der Mensch eine Krankheit hat und sein VErhalten nicht mehr klar steuern kann und du ihn daher bittest, keinen Kontakt mit ihm aufzunehmen und auch seinen Freund ansprichst, dass er doch bitte nichts mehr über euer Familienleben weitergeben möchte.


von sika0304 am 23.08.2006 20:39
Status: Tao (8055 Beiträge)
Userwertung:  1,6  von 5 (von 155 User(n) bewertet)

>Bedrohung und Beleidigung....
hallo sika0304,
danke für deine antwort, leider ist es nicht möglich den freund meines sohnes von diesem irren fern zu halten da dieser schon die eltern des jungen auf seine seite gezogen hat und der freund meines sohnes mit dem irren jetzt zur messe nach leipzig also auf die games convention gefahren ist obwohl dieser noch schulpflichtig ist. mein sohn will ja auch keinen kontakt mehr haben, was ja gott sei dank von vorteil ist. werde heute zur polizei gehen und hoffen das sie mir helfen. mein glück ist vielleicht das er ja schon bei der polizei regestriert ist weil er ja letztes jahr den gleichen mist mit seinem bruder und seinem besten freund abgezogen hat.

gruß alexandra


von Alexandra Alsdorf am 25.08.2006 11:42
Status: Stift (41 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)

>Bedrohung und Beleidigung....
Ja .. hat er sich denn an deinen Sohn rangemacht?


von ohje am 25.08.2006 14:30
Status: Unsterblich (1322 Beiträge)
Userwertung:  1,2  von 5 (von 19 User(n) bewertet)

>Bedrohung und Beleidigung....
hallo ohje,

ja letztes jahr als wir im urlaub waren. leider hat mein sohn geschlafen und ich hab es mitbekommen. es ist zwar nichts passiert aber ich glaub wenn ich nicht auch in dem zimmer gewesen wäre dann ja. leider hab ich keine zeugen und mein sohn hat geschlafen, und wenn der schläft dann schläft er. ich muss dazu sagen das ich 3 kinder habe und dieser irre immer nur sich mit diesem sohn angegeben hat. am anfang hab ich mir nix dabei gedacht aber als das dann im urlaub passiert ist wußte ich warum. war gestern bei der polizei und hab eine anzeige wegen bedrohung und beleidigung gemacht und hab dies mit meinem sohn auch angesprochen. der polizist war sehr nett was ja nicht immer der fall ist und meinte das er auf jedenfal einen vermerk an die anzeige heften würde das dieser irre an meinen sohn ran will.......




von Alexandra Alsdorf am 26.08.2006 10:29
Status: Stift (41 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)

>Bedrohung und Beleidigung....
Hallo,

üble Geschichte.
Die Anzeige bei der Polizei wird aber wohl nicht ausreichend sein, damit Sie wieder ruhig schlafen können. Es wird jetzt durch die Polizei erst einmal ermittelt - das kann Monate dauern, dann kommt es ggf. zu einer Anklage. Ich befürchte allerdings, dass eine Einstellung des Verfahrens wahrscheinlicher ist als eine Anklage. Das entspricht zumindest meiner Erfahrung in ähnlich gelagerten Fällen. Das löst ihr Problem nicht.

Es gibt die Möglichkeit einen sogenannten "Gewaltschutzantrag" bei Gericht zu stellen. Im Eilverfahren bekommt man so ggf. innerhalb weniger Tage eine gerichtliche Entscheidung, die es dem "Freund" verbietet, sich Ihnen bzw. ihrem Sohn auf weniger als (zB.) 20 Metern zu nähern, sowie dass er es zu unterlassen hat Sie per Telefon und/oder Mail zu kontaktieren. Bei Zuwiderhandlungen droht ihm dann Ordnungsgeld, ersatzweise Ordnungshaft.
Damit dürfte man doch ruhiger schlafen, oder ?

Beste Grüße aus Köln



von RA Dirk J. Lamottke am 26.08.2006 14:46
Status: Legende (207 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)

>Bedrohung und Beleidigung....
hallo ra dirk j. lamottke,

danke für ihre antwort. ich habe vielleicht gute karten da er letztes jahr wie schon geschrieben das selbe mit seinem bruder gemacht hat und auf grund desen ist er ja auf die geschlossene gelandet weil man bei ihm ja eine bipolare störung festgestellt hat.....das ist jetzt ein jahr her...soviel ich weiß hat er auch coh einen betreuer vom gericht....eigentlich müßte man ihn wieder in die geschlossene einweisen...ich hab auch schon mit seiner ärztin versucht zu sprechen um sie über das derzeitige krankheitsbild zu informieren, aber sie will nichts davon hören. desweiteren hab ich auch versucht mit den eltern kontakt aufzu nehmen aber auch ohne erfog. ich hoffe das durch die anzeige die dringlichkeit dieser krankheit bewusst wird und man etwas unternimmt. es wird von jahr zu jahr schlimmer und ich muss ja auch das wohl meines kindes schützen....

gruß alexandra


von Alexandra Alsdorf am 27.08.2006 00:44
Status: Stift (41 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)


Mehr zum Thema im Forum:

Bedrohung  
123recht.net ist Rechtspartner von:

402715
registrierte
Nutzer

durchschnittl. Bewertung

126766
beantwortete Fragen
10
Anwälte jetzt
online