Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
472.814
Registrierte
Nutzer

Bankauskunft für Miterben

7.1.2010 Thema abonnieren
 Von 
rosand
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Bankauskunft für Miterben

Hallo,

folgender Fall:

Vater verstorben, es gibt 5 Kinder die aber untereinander zerstritten sind.
2 der Kinder haben die vom Vater erteilte Vollmacht über den Tod hinaus für einen der Söhne schriftlich bei der Bank widerrufen, woraufhin dann der Zugriff auf die Konten und Schließfächer verweigert wurde.
Kann jetzt jeder der 5 Kinder alleine bei der Bank Auskunft verlangen oder ist dazu ein gemeinschaftlicher Erbschein unabdingbar geworden?

Wie ist der weitere Ablauf? , insbeosndere in Richtung Immobilien?
Wer erstellt ein Nachlassverzeichnis?
Mit welcher Zeitspanne ist zu rechnen, wenn sich die Kinder nicht friedlich einigen können?



-----------------
""

Verstoß melden



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(27812 Beiträge, 8325x hilfreich)

quote:
Kann jetzt jeder der 5 Kinder alleine bei der Bank Auskunft verlangen oder ist dazu ein gemeinschaftlicher Erbschein unabdingbar geworden?

Es ist nicht nur ein gemeinschaftlicher Erbschein unabdingbar, wenn es kein Testament gibt, sondern die Auskunft muss von den Erben auch gemeinsam eingefordert werden.

quote:
Wie ist der weitere Ablauf? , insbeosndere in Richtung Immobilien?

Wie meinst Du das? Ohne Einigung passiert nichts.

quote:
Wer erstellt ein Nachlassverzeichnis?

Niemand

quote:
Mit welcher Zeitspanne ist zu rechnen, wenn sich die Kinder nicht friedlich einigen können?

Ohne Klage keine zeitliche Begrenzung
Ab Einreichung der Erbauseinandersetzungsklage ggf. mehrere Jahre.


-----------------
" "

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 20€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Erbrecht - was Sie wissen sollten
Die Antworten findet ihr hier:


Erbrecht – Was Sie wissen sollten

Erbfolge, Testament, Schenkung, Pflichtteil, Vermächtnis - die häufigsten Probleme beim Erben und Vererben / Wissen Sie schon, wem Ihre Ersparnisse später einmal zukommen sollen? Und wenn die Aufteilung Ihres Vermögens klar ist, wie halten Sie Ihren Willen wirksam fest? mehr