Weitere wichtige Gesetze

Mehr zum Thema:

Das Recht in der Geschichte Rubrik, Babylon, Babylonien, Babel, Hammurapi

4,12 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
8

Umfassende Reglementierung in der Antike

  • Schon 3000 Jahre vor dem Deutschen Reinheitsgebot beschäftigte sich Hammurapi mit der Qualität alkoholischer Getränke. Bei ihm heißt es: „Der Wein gehört zu den kostbarsten Gaben der Erde. So verlangt er Liebe und Respekt, wir haben ihm Achtung zu erweisen.“ Wer panschte oder gegen die strengen Vorgaben bezüglich des Vertriebs verstieß, musste mit harten Strafen rechnen. Priesterinnen, die in öffentlichen Weinhäusern dem alkoholischen Genuss frönten, drohte sogar der Verbrennungstod.

  • Korrupte Richter wurden mit Geldstrafen belangt. Richter waren außerdem dazu berechtigt, Fälle abzulehnen.

  • Ammen, denen die Bezahlung verweigert wurde, durften das Kind behalten.

  • Das Erbe wurde an die Söhne weitergereicht, wobei es aber die Möglichkeit gab, seinen Besitz der Frau zu vererben. Das musste jedoch urkundlich festgehalten werden.

5678
Seiten in diesem Artikel:
Seite  1:  Babylon - Blüte am Euphrat und die Justiz
Seite  2:  Der Codex Hammurapi
Seite  3:  Auge um Auge, Zahn um Zahn
Seite  4:  Die 282 Paragraphen
Seite  5:  Regeln zur Berufsausübung
Seite  6:  Das Zivilrecht
Seite  7:  Weitere wichtige Gesetze
Seite  8:  Hammurapis Erbe