398.506
Registrierte
Nutzer
Leserwertung
(0):
 Thema bewerten!

2813 Aufrufe

BG Teilrente ?

mein Sohn hatte 2006 einen Berufsunfall .2008 hat ihn die BG wieder als Gesund entlassen, mit10Prozent .Parallel dazu stellten wir einen Antrag beim Landesamt für Gesundheit und Soziales .Nunhat er 20 Prozent zugesprochen bekommen. Muss das die Berufsgenossenschaft automatisch akzeptieren.Hat er die chance auf eine Teilrente wenn ja was müsste ich dafür tun.


von starky am 20.03.2009 12:00
Status: Frischling (3 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)


Noch unsicher oder nicht ganz Ihr Thema?
Auf Frag-einen-Anwalt.de antwortet Ihnen ein Rechtsanwalt innerhalb von 2 Stunden. Sie bestimmen den Preis.
>BG Teilrente ?
Nein: § 56 SGB VII (googel mal)

Er braucht 20 % durch einen odere mehrere Arbeitsunfälle. Erst dann wird es zu einer Rentenzahlung kommen.

Ein GdB hat auch nichts mit einer MdE gemeinsam. Also nicht gleich zu setzen!

Und sei doch froh das deinem Sohn es gut geht und er keine Rente kriegt. Bei 10 % dürfte es keinerlei Einbußen körperlich geben. Das die Menschen so materiel eingestellt sein müssen.... ;(

-- Editiert am 20.03.2009 15:20


von Jogibear. am 20.03.2009 15:07
Status: Legende (388 Beiträge)
Userwertung:  2,6  von 5 (von 17 User(n) bewertet)

>BG Teilrente ?
er hat sich seinen Unfall ja nicht ausgesucht geschweige gewünscht...fakt ist das er immernoch schmerzen hat und ihn diese behinderung auch zusteht, meine frage ist aber immernoch nicht beantwortet wenn die landesversicherung meinen sohn 20% und die bg 10% noch bevor mein Widerspruch lief muss die bg die 20% jetzt akzeptieren ?

Und wie läuft das denn mit seiner Rente muss die dann beantrag werden ?

Wie gesagt Materiell hin oder her mein Sohn hat gearbeitet und es wurde in die BG eingezahlt und nun sollen die auch grade dafür stehen das es meinen Sohn auch wieder besser geht und wenn er Geld bekommt welches ihm auch zusteht dann soll es so sein....jedenfalls ist er kein Schmarotzer wie hier soviele in Deutschland !


von starky am 20.03.2009 15:52
Status: Frischling (3 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)

>BG Teilrente ?
@starky

quote:
..jedenfalls ist er kein Schmarotzer wie hier soviele in Deutschland !

benennst du bitte eine quelle und genau angaben zur anzahl der *schmarotzer*?

bevor ich dir eine antwort gebe, möchte ich natürlich auch einen hieb und stichfesten nachweis, dass dein sohn (und du) nicht dazu gehören.

spar dir bitte in zukunft solche unwürdigen vergleiche und aussagen.

rente wegen erwerbsminderung gibt es auf antrag. formloser vierzeiler an die drv, die übersenden dann die formulare.
die aussichten auf eine teilminderung sind äußerst gering.

die bg muss nix akzeptieren ausser die duch eigene gutachten festgestellte mde.

übrigens: ein grad der behinderung ist eine Minderung von xy grad zum gesund/ normalzustand. prozentangaben gibt es da nicht.
dein spohn hat also ienen grad der behinderung von 20.

sunbee


-----------------
"Meine Beiträge stellen lediglich eine persönliche Meinung dar und sind keine Rechtsberatung."


von Sunbee 1 am 20.03.2009 17:59
Status: Tao (11655 Beiträge)
Userwertung:  2,7  von 5 (von 347 User(n) bewertet)

>BG Teilrente ?
Es gibt doch noch die Möglichkeit einen Widerspruch einzulegen wenn man nicht einverstanden ist mit der Feststellung der MdE von 10%. Ist die Frist schon abgelaufen dann kann er entweder einen Verschlimmerungsantrag stellen oder einen Überprüfungsantrag nach § 44 SGB X.Der aber gut begründet werden sollte.

schwarzerengel1959


von schwarzerengel1959 am 21.03.2009 12:56
Status: Frischling (7 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)


123recht.net ist Rechtspartner von:

398506
registrierte
Nutzer

durchschnittl. Bewertung

124628
beantwortete Fragen
10
Anwälte jetzt
online