400.249
Registrierte
Nutzer
 www.123recht.net » Forum » Reiserecht » Autoreise nach Russland

Autoreise nach Russland

Leserwertung
(0):
 Thema bewerten!

1741 Aufrufe

Autoreise nach Russland

Guten Tag,

ich hätte eine Frage zur Reise nach Russland mit einem Auto.

Meine Eltern wollen dieses jahr nach Russland reisen. Sie hatten bevor wir nach Deutschland kamen beide die Russische Staatsangehörigkeit. Als wir 1989 nach Deutschland kamen haben sie natürlich die deutsche Staatsangehörigkeit angenommen.

Jetzt zu meienr Frage:
Die russischen Pässe von meinen Eltern sind bereits vor vielen Jahren abgelaufen. Mein Vater hat nun irgendwo gelesen dass es eine neue Regelung gibt, dass wer eine doppelte Staatsbürgerschaft besitzt, seinen alten reisepass erneuern muss. Würde er das nicht machen darf er mit einem gültigem VISUM nicht in Russland einreisen.

Jetzt stecken wir in einer Zwickmühle, einen neuen russischen Pass machen zu lassen würde viel Geld verschlingenund viel Zeit kosten. Kennt da jemand die rechtliche Grundlage?

Ich meine bei meinen Eltern steht im deutschan Pass "Staatsangehörigkeit: deutsch" würde es an der russischen Grenze zu Komplikationen kommen?

Ich bedanke mich schonmal im vorraus.


von friesen-it am 24.04.2010 12:56
Status: Frischling (4 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)


Noch unsicher oder nicht ganz Ihr Thema?
Auf Frag-einen-Anwalt.de antwortet Ihnen ein Rechtsanwalt innerhalb von 2 Stunden. Sie bestimmen den Preis.
>Autoreise nach Russland
Nochmal als Zusatz:

meine eltern haben beide einen deutsch Perso und Reisepassbei beidensteht Staatsangehörigkeit: deutsch.

Und meine eltern haben sich früher wo wir hierhingekommen sind nicht ausbürgernlassen. Weil das ich viel Geld gekostet hatte, was wir natürlich nicht hatten.

Ich hoffe mir wird schnell geholfen.


von friesen-it am 24.04.2010 13:16
Status: Frischling (4 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)

>Autoreise nach Russland
Hallo,

die grundsaetzliche Frage die sich stellt ist, sind Sie und Ihre Eltern aus der seinerzeit noch bestehenden UdSSR geflohen, oder offiziell ausgereist. Bei einer illegalen Ausreise (Flucht) koennte es natuerlich sein, dass Ihre Daten von den Behoerden der UdSSR gespeichert wurden und auch heute noch von den Einreisebehoerden in Russland eingesehen werden koennen, und das koennte zu Problemen fuehren. Auf der anderen Seite hat man Ihren Eltern offensichtlich schon ein Einreisevisum nach Russland gewaehrt, und bevor das geschieht, werden Einreisewillige gecheckt, aber Russland - man weiss ja nie.........

An Ihrer Stelle wuerde ich das deutsche Auswaertige Amt in Berlin kontaktieren und dort anfragen, was, oder ob Ihnen bzw. Ihren Eltern etwas passieren kann, wenn man nach Russland mit gueltigem Visum als deutsche Staatsbuerger mit sowjetischer Vergangenheit einreist. Dort wird man Erfahrungen haben und wahrscheinlich besteht ein bilaterales Abkommen, dass solche Fragen klaert, koennte ich mir jedenfalls vorstellen.


Viele Gruesse
bernardoselva

-----------------
"Touristiker"


von bernardoselva am 24.04.2010 13:37
Status: Unsterblich (1497 Beiträge)
Userwertung:  3,1  von 5 (von 47 User(n) bewertet)

>Autoreise nach Russland
Ich würde mal vorsichtig bei der Russischen Botschaft anfragen.
Jedoch kann man die Russische, anders als die Deutsche Staatsbürgerschaft, auch wegen abwesenheit aberkannt bekommen.
Und dann stellen sich die Russen auch heute noch ziemlich an, wenn man da wieder einreisen will. Das geht bis dahingehend, daß du zwar wieder einreisen darfst, jedoch die nächsten 3 Jahre keine Ausreisegenehmigung mehr bekommst. Und wenn du dann dennoch versuchst auszureisen haben die dort ihre Mittel.

Deswegen, wenn du nach einer Wiedereinreis fragst, auch erkundigen, wann deine Eltern wieder ausreisen dürfen. Denn Ausreise dort, ohne abmeldung stellt dort eine Straftat dar, und wird geahndet.

-----------------
" "


von Lifeguard am 25.04.2010 11:20
Status: Unsterblich (2492 Beiträge)
Userwertung:  2,3  von 5 (von 44 User(n) bewertet)

>Autoreise nach Russland
Erstmal danke für die vielen antworten.

Ich werde morgen mal im auswertigen amt in berlin anrufen. Danach melde ich mich hier nochmal.

an lifeguard:

meine eltern wollen da nicht wohnen, sondern als Touristen (also Besuch) für ca 3 Wochen dahin fahren.

lg

-----------------
""


von friesen-it am 25.04.2010 19:38
Status: Frischling (4 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)

>Autoreise nach Russland
Im Bekanntenkreis hatte ich folgenden Fall

1986 aus Russland abgehauen. 1994 deutsche Staatsbürgerschaft bekommen, ohne sich von der Russischen abzumelden.
2005 auf Russische Botschaft wg Visum. Dort gesagt bekommen, daß man noch als Staatsbürger geführt wird, und Pass bekommen. Alles ganz freundlich.
Dann nach St. Petersburg geflogen, und dort angemeldet (ist in GUS Pflicht)
2 Wochen später Rückflug. Also wieder abmelden wollen, und gesagt bekommen, dies ist erst in 3 Jahren wieder möglich. Nur eine Ummeldung innerhalb der GUS auf Antrag möglich. Also gedacht, gut dann fliegen wir halt so raus. Natürlich bei der Ausreise festgenagelt worden, und zu 5 Jahren verurteilt worden. Der ist erst letztes Jahr wieder rausgekommen. Mein Tipp: Ich würde da nur hin reisen, wenn du jemanden kennst, der jemanden bei der Meldestelle kennt, der dir da vor Abflug verbindlich sagt, wie du wieder rauskommst. Denn reinkommen wirst du leicht. Eventuell helfen da auch ein paar Sammelbilder toter Amerikanischer Präsidenten.

-- Editiert am 27.04.2010 13:59


von Lifeguard am 27.04.2010 13:53
Status: Unsterblich (2492 Beiträge)
Userwertung:  2,3  von 5 (von 44 User(n) bewertet)


Noch unsicher oder nicht ganz Ihr Thema?
Auf Frag-einen-Anwalt.de antwortet Ihnen ein Rechtsanwalt innerhalb von 2 Stunden. Sie bestimmen den Preis.
123recht.net ist Rechtspartner von:

400249
registrierte
Nutzer

durchschnittl. Bewertung

125497
beantwortete Fragen
10
Anwälte jetzt
online