Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
457.482
Registrierte
Nutzer

Autokauf & TÜV

3.1.2006 Thema abonnieren Zum Thema: Autokauf TÜV
 Von 
Virenbefall
Status:
Frischling
(40 Beiträge, 7x hilfreich)
Autokauf & TÜV

Hallo,

ich habe einen gebrauchten Opel Vectra Caravan bei einem Händler gekauft.

In den Verkaufspapieren und den Schildern im Auto stand/steht, dass es sich um einen Vectra 1,8 handelt.
Jetzt habe ich bei der Anmeldung der Kfz Versicherung gesehen, dass es sich um einen 1,8 16V handelt.
Ist das zulässig bzw kann ich da irgendwelche Ansprüche geltend machen? Ein 16V ist vom Motor her anfälliger wie ein "normaler", lt. Werkstatt.

Genauso habe ich heute die TÜV Unterlagen für das Auto erhalten. Ohne Mängel - aber die Werkstatt braucht noch 2 Arbeitstage um am Auto noch "einiges zu reparieren" (genauer Wortlaut vom Händler). Bekommt man irgendwo ein Protokoll der festgestellten Mängel? Der Prüfer war vom TÜV!

Für eure Antwort schonmal danke!

Verstoß melden

Problem nach Autokauf?

Ein erfahrener Anwalt im Kaufrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 574 weitere Fragen zum Thema
Autokauf TÜV


12 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
ikarus02
Status:
Master
(4416 Beiträge, 793x hilfreich)

Die Aussage der Werkstatt, ein 16-Ventiler sei anfälliger als ein "normaler" 1,8 L.-Motor ist grundsätzlich nicht richtig. Bitte um eine Kopie des TÜV-Prüfberichtes.
Wenn du dem Gutachter nicht traust, spendiere dir ein eigenes Gutachten.
Gruß

-----------------
"behandle jeden so, wie du selbst behandelt werden möchtest."

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
guest123-1707
Status:
Praktikant
(879 Beiträge, 184x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
KSV
Status:
Schüler
(208 Beiträge, 31x hilfreich)

Der Vectra B wird in der 1,8 l Variante nur als 16 V verkauft!! Von daher kann es sich bei einem 1,8 nur um einen 16 V handeln.
Mit dem "Tüv-Bericht" "ohne Mängel" haben Sie bereits das Protokoll erhalten!

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Virenbefall
Status:
Frischling
(40 Beiträge, 7x hilfreich)

Vielen Dank für die vielen Antworten!

Wenn beim 16v mal der Zahnriehmen reist, ist der ganze Motor am Ar***.
Bei einem nicht 16v kann da nichts passieren.

Zum Thema TÜV:
Der Prüfer muss doch eigentlich eine Liste haben,wo alle Arbeitsschritte kontrolliert und abgehackt werden. Ich selber bekomme ja nur das Ergebnis von dem ganzen. Diese Kontrollliste hätte ich gerne, besteht da eine Möglichkeit? Vielleicht direkt beim TÜV?
@KSV
Aber wie kann ich als Laie sowas wissen, dass so ein Auto nur als 16v angeboten wird?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
doko
Status:
Schüler
(484 Beiträge, 101x hilfreich)

>> Wenn beim 16v mal der Zahnriehmen reist, ist der ganze Motor am Ar***.
Bei einem nicht 16v kann da nichts passieren.<<

Wie kommen sie den auf das schmale Brett ? Auch bei den meisten 8-Ventilern ist mindestens ein Ventilschaden bei Zahnriemenriss zu erwarten. Tauschen sie den Zahnriemen am besten schon nach dem halben vorgeschriebenen Intervall und sie werden glücklich mit dem Wagen.

Gruß doko

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
Boyington
Status:
Frischling
(9 Beiträge, 0x hilfreich)

Also wenn der Wagen vom Händler ist, würde ich mich doch freuen wenn der Zehnriemen innerhalb eine Jahres reißt.
Dann gibt es einen neuen Kopf und noch vielen anderes neu auf seine Kosten.
Und falls er nicht reißt einfach den Zahnriemen kurz vor Ablauf der Garantie erneuern lassen.

Vielleicht hast Du auch "Pech" und der Zahnriemen reißt aber der Kopf bleibt heile.
Ist mir auch schon passiert, trotz dem die Ventile aufgesetz haben hat sich nichts verbogen und er läuft immer noch.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
krull14
Status:
Lehrling
(1031 Beiträge, 125x hilfreich)

quote:
Also wenn der Wagen vom Händler ist, würde ich mich doch freuen wenn der Zehnriemen innerhalb eine Jahres reißt.

Meinen Sie der Händler müsste dann dafür aufkommen?

Da unterliegen Sie aber einem schweren Rechtsirrtum.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
Virenbefall
Status:
Frischling
(40 Beiträge, 7x hilfreich)

Habe heute das Auto abgeholt!

Bei der Abholung musste noch die Klimaanlage repariert werden! Danach bin ich losgefahren, bis ich gemerkt habe, dass ich nicht in den 5 Gang schalten kann. Der Spring immer raus sobald ich beschleunige (jetzt halte ich den Schaltknüppel im 5 Gang fest ;) . Also wieder zurück zum Händler....Achja bei einer Tür geht die Zentralverriegelung nicht...aber das bekomme ich alles noch nächste Woche gemacht.

Als ich dann eine Testfahrt mit dem Meister der Werkstatt gemacht habe, kamen langsam die ganzen Mängel welche der TÜV angemekert hat, raus.
- Ölverlust
- Lenkmanschette links kaputt
- Bremsen
- Auspuff
- Zahnriehmen :)
Aber die halb abgefahrenen Sommerreifen waren anscheinend doch ok...

FAZIT: Gott sei Dank hab ich 1 Jahr Garantie!!!!!

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
Spezi
Status:
Lehrling
(1312 Beiträge, 164x hilfreich)

>>Gott sei Dank, hab ich ja ein Jahr Garantie.>>

HaHaHaHa.
Wenn er sich da man nicht täuscht.

Gruß Spezi

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
KSV
Status:
Schüler
(208 Beiträge, 31x hilfreich)

Der Tüv hat mit dem Zahnriemen nichts zu tun!

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
Virenbefall
Status:
Frischling
(40 Beiträge, 7x hilfreich)

@Spezi
Die Garantie habe ich mit dem Auto dazu bekommen (kostete 180 Euro extra). Gehe dann davon aus das ich die Garantie auch bekomme wenn ich sie benötige....

@KSV
egal, hauptsache getauscht ;)

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#12
 Von 
epoeri
Status:
Lehrling
(1681 Beiträge, 329x hilfreich)

>>Die Garantie habe ich mit dem Auto dazu bekommen (kostete 180 Euro extra). Gehe dann davon aus das ich die Garantie auch bekomme wenn ich sie benötige....<<

Bitte genau lesen, für was die 'Garantie' eintritt!
Ist z.T. nicht besonders berauschend ...

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden