Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
472.756
Registrierte
Nutzer

Ausschlagung anfechten?

11.4.2002 Thema abonnieren Zum Thema: Ausschlagung
 Von 
Echo
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Ausschlagung anfechten?

Hallo zusammen!

Kann man ein ausgeschlagenes Erbe anfechten?
Welche Vorraussetzungen müssen gegeben sein, um dies zu tun? (arglistige Täuschung, unwissenheit etc.)

Echo

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 26 weitere Fragen zum Thema
Ausschlagung


1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
Peter Trautmann
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 0x hilfreich)

Ja kann man, in aller Regel gibt man einen Grund für die Ausschlagung an. Ist das in Ihrem Fall geschehen?
Der häfigste Grund dürfte der Irrtum sein -- wenn man z.B. sich darüber irrt, dass kein Vermögen vorlag, dies sich aber im Laufe des nach der Ausschlagung liegenden Zeitraums geändert hat.

In BW gehen Sie zu dem Notariat und geben die Irrtumsgründe zu Protokoll. Dort bekommen Sie auch grundsätzlich gesagt, ob diese Gründe ausreichend sind.
Wenn Sie jemand arglistig getäuscht hat, ist der Irrtum bei Ihnen ebenfalls eingetreten und es gilt gleiches wie oben.

Gruß

Peter Trautmann

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 20€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Erbrecht - was Sie wissen sollten
Die Antworten findet ihr hier:


Erbrecht – Was Sie wissen sollten

Erbfolge, Testament, Schenkung, Pflichtteil, Vermächtnis - die häufigsten Probleme beim Erben und Vererben / Wissen Sie schon, wem Ihre Ersparnisse später einmal zukommen sollen? Und wenn die Aufteilung Ihres Vermögens klar ist, wie halten Sie Ihren Willen wirksam fest? mehr