Ausbildungsrecht

Mehr zum Thema:

Arbeitsrecht Rubrik, Ausbildung, Ausbildungsrecht, Minderjährige

4 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
1

Besonderheiten bei minderjährigen Auszubildenden

Ist der Auszubildende bei Abschluss des Ausbildungsvertrages und während (eines Teils) der Ausbildung noch minderjährig, müssen einige Sonderregelungen zum Schutz des Minderjährigen beachtet werden.

So muss bei Abschluss des Ausbildungsvertrages durch einen Minderjährigen die Zustimmung seines gesetzlichen Vertreters, also in der Regel durch die Eltern, erfolgen.

Während der Ausbildung sind vor allem die Regelungen des Jugendarbeitsschutzgesetzes zu berücksichtigen, wie z.B. die Begrenzung der Wochenarbeitszeit auf 40 Stunden, das Verbot der Nachtarbeit und das Verbot der Übernahme gefährlicher Arbeiten.

456
Seiten in diesem Artikel:
Seite  1:  Einleitung
Seite  2:  Begründung des Ausbildungsverhältnisses - Der Ausbildungsvertrag
Seite  3:  Pflichten des Ausbilders
Seite  4:  Pflichten des Auszubildenden
Seite  5:  Beendigung des Ausbildungsverhältnisses
Seite  6:  Besonderheiten bei minderjährigen Auszubildenden
Diskutieren Sie diesen Artikel
Das könnte Sie auch interessieren
Arbeitsrecht Geltungsbereich des Arbeitsrechts
Arbeitsrecht Kündigung
Arbeitsrecht Die wichtigsten Probleme im Arbeitsrecht
Vertragsrecht Minderjährige und Verträge