Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
472.406
Registrierte
Nutzer

Ausbildung zum Sozialassistenten trotz Eintrag?

12.1.2017 Thema abonnieren Zum Thema: Ausbildung
 Von 
Suicideyeaar
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 1x hilfreich)
Ausbildung zum Sozialassistenten trotz Eintrag?

Ich habe eine Anzeige 2014 bekommen wegen Sachbeschädigung. Eine Anzeige wurde fallen gelassen,und für beihilfe bei einem Diebstahl muss ich noch vor gericht. Nächsten Monat muss ich mein erweitertes Führungszeugnis abgeben,da ich meine ausbildung als Sozialassistent machen will. Kann ich rechtlich angenommen werden? Muss ich mir sorgen machen? Ich weiß ja das da sonst noch sexuelle Delikte drin stehen um die Kinder zu schützen. Kann ich die Ausbildung machen? Ist eine schulische und informieren kann ich mich erst nächsten Monat. Also wäre es schön schon mal zu wissen wie es für mich aussieht,damit ich mich im Notfall über etwas anderes informiere. Sind diese Straftaten relevant für den Beruf? Mit Kindern hat das ja nicht viel zu tun. Bitte um schnelle und präzise antworten! danke. Sehen die darüber hinweg so lange die Straftaten nicht relevant sind für den Beruf?

Verstoß melden

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 574 weitere Fragen zum Thema
Ausbildung


9 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
blaubär+
Status:
Junior-Partner
(5482 Beiträge, 2129x hilfreich)

In Blick auf die Arbeit mit Kindern wird ein besonderes Führungszeugnis verlangt - das ist hier wohl nicht der Fall. Wenn du Sexualdelikte auf dem Kerbholz hast und entsprechend verurteilt bist - das wird aus deiner Beschreibung nicht klar - werden diese Dinge im Führungszeugnis auch aufscheinen.
Nicht aufgeführt werden können naturgemäß Verurteilungen, die in der Zukunft liegen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Suicideyeaar
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 1x hilfreich)

Nein Sexualdelikte oder ähnliches habe ich nicht begannen. Lediglich eine Sachbeschädigung welche wohl im Erziehungsregister gelandet ist. Ansonsten noch beihilfe bei einem Diebstahl,Gerichts Termin war aber noch nicht. Ich brauche ein erweitertes Führungszeugnis,jedoch bin ich mir nicht sicher ob die Schule mich wegen dem Diebstahl ablehnen kann? Es ist ja nicht relevant für die Ausbildung.

-- Editiert von Suicideyeaar am 12.01.2017 06:05

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
-Laie-
Status:
Richter
(8115 Beiträge, 3334x hilfreich)

Zitat (von Suicideyeaar):
jedoch bin ich mir nicht sicher ob die Schule mich wegen dem Diebstahl ablehnen kann?
Da keine Pflicht besteht dich anzunehmen, KANN die Schule dich deswegen natürlich ablehnen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
drkabo
Status:
Richter
(8077 Beiträge, 5958x hilfreich)

Zitat:
Gerichts Termin war aber noch nicht.

Verfahren, die noch laufen, stehen auf keinen Fall im Führungszeugnis, auch nicht im erweiterten.

Signatur:Für alle meine Beiträge gilt §675(2) BGB.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Osmos
Status:
Praktikant
(716 Beiträge, 253x hilfreich)

Im Führungszeugnis landen nur rechtskräftige Verurteilungen, aber keine laufenden oder eingestellten Verfahren. Und bei einmaliger Verurteilung taucht diese auch nicht immer im Führungszeugnis auf, auch nicht im erweiterten. Der Eintrag im Erziehungsregister wegen Sachbeschädigung ist eh außen vor.

Wenn Du Dir also Dein Führungszeugnis vor dem geplanten Gerichtstermin besorgst steht dort sicher nichts drin.

Signatur:Meine persönliche Meinung
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
Suicideyeaar
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 1x hilfreich)

Und wenn ich es mir danach besorge? Müsste ja dann auch nichts drin stehen. Weil es ja im Erziehungsregister steht. Dann wäre der Diebstahl ja die erste Anzeige. Wobei der Diebstahl wahrscheinlich auch in Sozialstunden resultiert.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
muemmel
Status:
Heiliger
(21522 Beiträge, 11432x hilfreich)

Und wenn ich es mir danach besorge? Müsste ja dann auch nichts drin stehen. Sie kennen also Ihr Urteil schon? Oder woher wollen Sie das wissen? Außerdem sollten Sie das doch nächsten Monat abgeben, und jetzt haben Sie plötzlich ganz viel Zeit dafür? Ist schon komisch...

Signatur: Lebenslänglich sind NICHT 25 Jahre!
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
Suicideyeaar
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 1x hilfreich)

Ich hab halt 2 Möglichkeiten es abzugeben. Und es besteht die Möglichkeit das ich nächsten Monat nicht dazu komme,oder das die Anmeldung verschoben wird,darüber hat mich die Schule schon in Kenntnis gesetzt. Ich hab mich bereits mit jemandem unterhalten und der sagte etwas höherers als Sozialstunden kann ich nicht bekommen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
muemmel
Status:
Heiliger
(21522 Beiträge, 11432x hilfreich)

und der sagte etwas höherers als Sozialstunden kann ich nicht bekommen. Sehr optimistisch - vermutlich sind Sie doch volljährig, wenn auch eventuell noch unter 21: Da können Sie, bei Anwendung des normalen Strafrechtes, natürlich "mehr" als Sozialstunden kriegen, denn da gibt es einfach keine Sozialstunden als Strafe mehr.

Signatur: Lebenslänglich sind NICHT 25 Jahre!
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 20€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Die wichtigsten Probleme im Arbeitsrecht
Die Antworten findet ihr hier:


Die wichtigsten Probleme im Arbeitsrecht

Abmahnung, Kündigung, Urlaub, Datenschutz und mehr - die häufigsten Probleme zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber / Mit dem Arbeitsrecht kommt man oft schon während der Schul- oder Studienzeit beim Jobben in Berührung. Als Berufstätiger sind Kenntnisse der wesentlichen arbeitsrechtlichen Regelungen in jedem Fall notwendig.. mehr