Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
472.756
Registrierte
Nutzer

Auffahrunfall

25.3.2002 Thema abonnieren Zum Thema: Auffahrunfall
 Von 
Mine
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Auffahrunfall

Hallo,
mir ist jemand an mein Auto gefahren. Es gab einige Kratzer an der Stossstange (Golf3) . Darauf hin bin ich in die VW Werkstatt gegangen und bekam einen Kostenvoranschlag von 550 EUR.
nun rief mich ein Sachverständiger/Gutachter an (ohne dass ich von dem Allianz-Versicherungsagenten auch nur ein Wort zu hören bekam) und teilte mir mit, dass er den Schaden begutachten will. Ich vermute nun, dass der Gutachter eine möglichst niedrige Schadenssumme feststellen wird. Ist es sinnvoll diesen (scheinbar von der Versicherung beauftragten) Gutachter abzulehnen und einen Gutachter meiner Wahl zu beauftragen (welchen ich natürlich nicht bezahlen will) ?

Danke für eure Meinungen!

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 268 weitere Fragen zum Thema
Auffahrunfall


1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
Scharnhorst
Status:
Praktikant
(827 Beiträge, 81x hilfreich)

Zunächsteinmal ist es das Recht der gegnerischen Versicherung, ich nehme an, daß ist die Allianz, einen noch vorhanden Schaden durch einen Haussachverständigen zu besichtigen.

Sollte es sodann später Streit über die Schadenshöhe geben, bestünde immer noch die Möglichkeit einen eigen Kfz-Sachverständigen einzuschalten. Wobei eine Kostenerstattungspflicht letztendlich für neuerliche Gutachterkosten nur bestünde, sofern der Gutachter bzw. ein späteres Gericht Ihre Schadenshöhe bestätigen.

Mit freundlichen Grüßen

Scharnhorst
Rechtsanwalt

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 20€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Die wichtigsten Probleme im Verkehrsrecht
Die Antworten findet ihr hier:


Die wichtigsten Probleme im Verkehrsrecht

Alkohol, Unfall, Punkte, Führerschein, geblitzt - das sollten Verkehrsteilnehmer wissen / Jeder Bürger nimmt regelmäßig in der unterschiedlichsten Art und Weise am öffentlichen Straßenverkehr teil. Ob als Autofahrer, Motorradfahrer, als Radfahrer oder auch als Fußgänger, man kann im Straßenverkehr geschädigt oder verletzt werden... mehr