Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
472.339
Registrierte
Nutzer

Anzeigen wg. Körperverletzung/Cannabisbestz

6.1.2014 Thema abonnieren Zum Thema: anzeigen
 Von 
Anonymertyp123
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Anzeigen wg. Körperverletzung/Cannabisbestz

Hallo meine lieben :-) meine Frage:

Bin 21 und habe in der Vergangenheit mit 20 eine Anzeige wegen Körperverltzung und mit 17 schonmal, ebenfalls bekommen,welche vor Gericht kam aber eingestellt wurde. Nun wurde ich zum ersten mal wegen einer sehr geringen Menge Cannabis auffällig und der Beamte Vorort meinte das es zur Anzeige kommt aber höchstwahrscheinlich wegen Geringfügigkeit eingestellt wird da ich das erste mal wegen Cannabisbestz auffällig wurde.

Nun habe ich vermehrt gelesen :"ja wird eingestellt wenn zum ersten mal auffällig.kommt nicht ins Führungszeugnis"
Ich weiß das es wahrscheinlich ein Eintrag ins bundeszentralregister gibt.

Nun war ich ja bereits wg. Körperverletzung (2 mal, beides eingestellt) aktenkundig... Muss ich mir sorgen machen das das jetzt anders gehandhabt wird ? Die hochnahme der Polizei war vorgestern und die eingestellte letzte Anzeige, Anfang Dezember 2013.


Mach mir voll die sorgen wegen meiner beruflichen Zukunft.

Kommt's ins Führungszeugnis?

Bedanke mich im Voraus für jede Antwort.


Liebe Grüße

-----------------
""

-- Editiert Anonymertyp123 am 06.01.2014 12:22

-- Editiert Anonymertyp123 am 06.01.2014 12:24

Verstoß melden

Post von Polizei oder Staatsanwalt?

Ein erfahrener Anwalt im Strafrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 52 weitere Fragen zum Thema
anzeigen


2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unsterblich
(22234 Beiträge, 4967x hilfreich)

quote:
Ich weiß das es wahrscheinlich ein Eintrag ins bundeszentralregister gibt.


Wofür soll es den gegeben haben?

Die eingestellten Jugendsachen stehen nur im Erziehungsreigster (und auch nur, wenn sie nach JGG-Vorschriften eingestellt wurden, also §§ 45 , 47 JGG )

Oder meinen Sie, dass es jetzt für die neue Sache einen geben wird?

Bei einer Einstellung ist das nicht der Fall, nur bei einer Verurteilung.

Ins Führungszeugnis käme nur was, wenn es eine Verurteilung gibt und die über 90 Tagessätze Geldstrafe liegt. Das ist hier in keinem Fall zu erwarten.

-----------------
"Bitte um Verständnis,dass ich keine Rechtsfragen per PM beantworte.Das ist nicht Sinn des Forums"

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
drkabo
Status:
Richter
(8077 Beiträge, 5958x hilfreich)

Die Tatsache, dass das letzte eingestellte Verfahren weniger als zwei Jahre her ist und deshalb bei der Staatsanwaltschaft noch im Verfahrensregister steht, könnte die Chance auf eine Einstellung wegen Geringfügigkeit verringern.

-----------------
"
Für alle meine Beiträge gilt §675(2) BGB ."

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 20€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Wann werden Einträge aus dem Führungszeugnis gelöscht?
Die Antworten findet ihr hier:


Vorstrafe und Bundeszentralregister

Das Strafverfahren ist für Nichtjuristen ein Buch mit sieben Siegeln. Insbesondere dann, wenn man noch nie oder nur selten Kontakt mit der Justiz in diesem Bereich hatte. Viele, die gegen ein Gesetz verstoßen, interessieren sich bei einer Konfrontation... mehr

Führungszeugnis: Welche Straftaten werden in das Führungszeugnis eingetragen?

von Rechtsanwalt Frank M. Peter
Wann erfolgt die Löschung von Vorstrafen aus dem Bundeszentralregister / Das Führungszeugnis ist eine behördliche Urkunde, welche die Vorstrafen einer Person auflistet. Bestenfalls steht ... mehr