Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
472.756
Registrierte
Nutzer

Anzeige wegen Körperverletzung, Unbegründet, keine Zeugen

 Von 
Kamei
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Anzeige wegen Körperverletzung, Unbegründet, keine Zeugen

Einen guten Tag,
ich hab ein Problem und weiß nicht warum. Vor einigen Wochen hatten ein Freund und ich ein ziehmlich sureales Erlebniss, in dessen Folge Heute eine Anzeige wegen Körperverletzung (bzw. Aufforderung zur Stellungnahme zum Strafsachverhaltes)via Post ins Haus kam.
Kurze Beschreibung der Ereignisse: Mein Bekannter und ich waren im Begriff eine Tanzveranstaltung zu verlassen. Noch auf dem Gelände, welches sehr Verwaldet ist und von schützenden Sträuchern besät, entleerten wir unsere Blasen (ist dort üblich, da es nur drei Dixitoiletten gibt, welche permanent besetzt sind bzw. der weiblichen Klientel vorbehalten sind). Ein junger Mann und eine junge Frau sahen dies im Vorrübergehen und fingen ohne Vorwarnung an über uns zu lästern bzw. uns zu beschimpfen. Wir versuchten dies zu ignorieren, aber nach anhaltenden Beleidigungen stiegen wir in den verbalen Schlagabtausch mit ein. Unsere Attacken stellten sich als sehr treffend heraus, da unsere Kontrahenten sehr wütend wurden. Dies ging soweit, dass die junge Frau mich angriff und versuchte mir in die Schrittregion zu treten. Ich forderte den jungen Mann auf seine Furie von mir fern zu halten. Er hatte aber nichts besseres zu tun als auf die Straße zu rennen das nächste Polizeiauto anzuhalten (ist dort kein Problem, ziehmlich alternativer Club und die Polizei steht dort immer Bereitschaft) und um Hilfe zu bitten, da zwei Typen seine Freundin verhauen. Wir haben Niemanden angerührt, geschlagen. Die junge Frau konnte ich nur mit ausgestreckten Arm von mir fern halten. Fünf Minuten später standen zehn Beamte in voller Kampfmontur um uns, und wir waren plötzlich Typen, welche Frauen zusammenschlagen. Ich hatte keinen Ausweis mit und durfte die Nacht auf der Wache verbringen (ich war einfach so wütend, dass ich meinen Mund nicht halten konnte, bis es den Beamten zu viel war)
Heute kam der Bescheid wegen Körperverletzung. Wir haben keine Ahnung, was uns da angehängt werden soll, es steht einfach nur Körperverletzung drin. Wir haben niemanden geschlagen und zu unserem Bedauern gibt es auch keine Zeugen.
Wie sollen wir uns verhalten? dies ist doch Verleugnung? Sollen wir eine Stellungnahme abgeben, so wie es wirklich war? brauchen wir einen Rechtsbeistand?
Hilfe und Danke

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 1795 weitere Fragen zum Thema
Anzeige Körperverletzung Zeugen

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 20€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Vorladung von Polizei, was erwartet mich?
Die Antworten findet ihr hier:


Falschaussage - was nun?

von Rechtsanwalt Rolf Tarneden
Falsche Angaben vor der Polizei oder Gericht ziehen unangenehme Folgeverfahren nach sich. Die Betroffenen stehen vor der Frage, wie sie sich nun verhalten sollen. Dieser Artikel gibt Betroffenen Hinweise, welche Strafen drohen und was der Betroffene, der dem Vorwurf, falsche Angaben gemacht zu haben, ausgesetzt ist, sinnvoller Weise tun kann... mehr

Grundsätzliches zum Strafverfahren

Anzeige, Staatsanwaltschaft und Gericht / Das Strafverfahren beginnt mit der Anzeige einer "Straftat" meist bei der Polizei, bei der Staatsanwaltschaft und beim Amtsgericht. ... mehr

Das strafrechtliche Ermittlungsverfahren

Wie verhält man sich als Beschuldigter gegenüber Ermittlungsbehörden richtig? / Strafrechtliches Ermittlungsverfahren Wie verhält man sich richtig, ... mehr

Vorladung der Polizei - was nun?

Aussage verweigern oder zur Vernehmung erscheinen? / Häufig erfahren Beschuldigte erst mit einer Vorladung durch die Polizei, dass gegen sie Anzeige gestellt und ein Ermittlungsverfahren ... mehr