Anwalt Heidicker mahnt für die MDMA-MerchanDise Market Association UG ab

Mehr zum Thema:

Markenrecht Rubrik, Abmahnung, Heidicker, MDMA, Unterlassungserklärung, Marke

5 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
1

Worum geht es?

Der Rechtsanwalt Jan Heidicker mahnt im Auftrag der MDMA-MerchanDise Market Association UG wegen angeblicher Verstöße gegen das Markenrecht ab. Konkret sollen die Abgemahnten es unterlassen Textilien mit der Aufschrift „Großer Bruder“ über eBay zu vertreiben, da es sich um eine eingetragene Wortmarke beim Deutschen Patent- und Markenamt handelt. Ein unerlaubter Vertrieb würde somit gegen das Markenrecht verstoßen.

Was fordert die Kanzlei Heidicker?

Konkret sollen die Abgemahnten

Danjel-Philippe Newerla
seit 2008 bei
123recht.net
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Informationstechnologierecht, Fachanwalt für Gewerblicher Rechtsschutz
27578 Bremerhaven
Medienrecht, Markenrecht, Urheberrecht
Preis: 69 €
Antwortet: ∅ 17 Std. Stunden
  • eine strafbewehrte Unterlassungserklärung unterschreiben (diese sieht bei Verletzung vierstellige Vertragsstrafen vor)
  • die Abmahnkosten in Höhe von etwa 1500 € begleichen und
  • Auskunft über Herkunft und Vertriebswege der Textilien geben.

Wir können Ihnen nur raten die Abmahnung ernst zu nehmen, aber zunächst nichts davon zu machen.

Markenrechtliche Abmahnung, wie reagiere ich richtig?

Es ist wichtig, dass Sie überhaupt reagieren, denn mit einer markenrechtlichen Abmahnung ist nicht zu spaßen. Jedoch sollten Sie nichts machen, bevor Sie nicht Kontakt zu einem spezialisierten Anwalt aufgenommen haben.

Der Anwalt nimmt zunächst eine Prüfung Ihrer individuellen Situation vor und kann Ihnen dann entsprechende Handlungsempfehlungen aussprechen. So ist z.B. in den meisten Fällen die vorgefertigte Unterlassungserklärung viel zu weit gefasst und auch die Höhe des Schadensersatzes wird zu hoch anberaumt.

In diesem Fall wird man Ihnen in der Regel zu einer abgeänderten Unterlassungserklärung raten und natürlich versuchen die Kosten zu senken. Auch ich kann Ihnen dabei als Fachanwalt für IT-Recht und gewerblichen Rechtsschutz unter die Arme greifen. Durch jahrelange Erfahrung in der Abwehr von Abmahnungen weiß ich genau, wie man mit den abmahnenden Kanzleien verhandelt und kann so das wirtschaftlich bestmögliche Ergebnis für Sie erzielen.

Soforthilfe-Tipps bei Abmahnungen

  • Nehmen Sie weder zu Heidicker noch zu MDMA Kontakt auf!
  • Zahlen Sie nicht vorschnell die vorgegebenen Kosten!
  • Unterzeichnen Sie nicht die beigefügte Unterlassungserklärung!
  • Halten Sie sich an die Fristen!
  • Suchen Sie noch vor Fristablauf einen spezialisierten Anwalt auf!

Wenn man auch Ihnen einen Verstoß gegen das Markenrecht vorwirft, weil Sie die Aufschrift „Großer Bruder“ verwendet haben, dann kontaktieren Sie die Kanzlei Dr. Newerla. Als spezialisierte Kanzlei können wir Ihnen helfen sich gegen die Abmahnung zu wehren.

Bei einem kostenlosen Erstgespräch können wir, natürlich völlig unverbindlich, gemeinsam die verschiedenen Möglichkeiten besprechen. Hilfreich wäre es, wenn Sie vorab Ihre Abmahnung zusenden könnten, da so die Einarbeitung in Ihren individuellen Fall erleichtert wird.

Mit freundlichen Grüßen von der Nordseeküste

Dr. Danjel-Philippe Newerla

Rechtsanwalt

- Fachanwalt für IT-Recht -
- Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz -

Langener Landstr. 266
27578 Bremerhaven
E-Mail: info@drnewerla.de
Web: www.drnewerla.de
Tel.0471/ 4839988 - 0
Fax. 0471/ 4839988-9
Wollen Sie mehr wissen? Lassen Sie sich jetzt von diesem Anwalt schriftlich beraten.
Das könnte Sie auch interessieren
Gespräch Pokemon Go: Wenn die Monsterjagd rechtliche Probleme verursacht
Markenrecht Vorsicht: Abmahnung wegen Verletzung an der Marke Blue Ocean
Markenrecht Hyundai mahnt gewerbliche Verkäufer von Reimporten ab
Wettbewerbsrecht Auch eine Abmahnung von Rechtsanwalt van Maele wegen angeblichen Verstoß gegen das Wettbewerbsrecht erhalten?