Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
474.576
Registrierte
Nutzer

Anlage zu den Richtlinien.

8.3.2002 Thema abonnieren
 Von 
Fran_zi
Status:
Schüler
(292 Beiträge, 6x hilfreich)
Anlage zu den Richtlinien.

Wir leider ein bissle länger...:-(
Mein Sohn geht in den KiGa. Seit längerer Zeit haben wir Probleme. Er langweilt sich und schlägt sicher auch hier und da über die Stränge. Die Leiterin hat ohne mein Wissen mit einer befreundeten Therapeutin sowie dem Elternbeirat über meine Sohn gesprochen. Ich selber habe mir auch Hilfe bei einer Therapeutin gesucht, die meint, ich solle schon andere Angebote nutzen (Heilpädagogin, Pädriatrisches Zentrum), was ich auch tue. Der KiGa ist nun der Meinung, ich müsste sie einbeziehen, doch das will ich nicht, da das Vertrauensverhältnis aufgrund dieser eigenmächtigen Vorgehensweise mehr als getrübt ist. Nun gibt es plötzlich eine Anlage zu den Richtlinien, in der der § 124 des BSHG zitiert wird. Habe mich erkundigt, dieses Gesetz wurde im Juli 2001 aufgehoben, aber es gibt eine Übergangsregelung. Art. 67 des SGB9. Diese Formulierungen versteh ich nicht. Ich habe den KiGa-Vertrag vor dem Juli 2001 abgeschlossen.

Meine Fragen:
1. Angenommen, diese Übergangsregelung gilt für mich, da der Vertrag vor dem Juli 2001 geschlossen wurde, warum wollen die da jetzt ne ausdrückliche Unterschrift drunter? Wollen Sie sich im Nachhinein absichern, dieses Gesetz noch anwenden zu dürfen?
Wortlaut: "Kommen die Eltern nach wiederholten Hinweisen der Aufforderung nicht nach, ist gemäß §124, Abs. 2 BSHG das Gesundheitsamt zu benachrichtigen". Ich suche ja für mein Kind Hilfe, aber diesen Verein will ich nicht dabei haben!!! Ich suche schon länger verzweifelt einen neuen KiGa... es ist nix zu machen.:-(

2. Darf die Leiterin eigenmächtig mit anderen Personen über mein Kind sprechen? Es sei mal dahin gestellt, ob sie dabei Namen nennt oder nicht.

So... das war es in der Kurzfassung...:-( Ich hoffe, mir kann da jemand helfen. Bin ziemlich verzweifelt. Die Drängen auf Herausgabe der unterschriebenen Anlage, wozu ich eigentlich nicht bereit bin!
Danke Euch...:-)

Franzi

Verstoß melden

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
Fran_zi
Status:
Schüler
(292 Beiträge, 6x hilfreich)

möchte noch erwähnen, die Therapeutin rät mir dringend zum Wechsel der Einrichtung. Sie empfindet es da unprofessionell.... ich übrigens auch.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen