Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
476.770
Registrierte
Nutzer

Alle Macht den Medien

1.12.2000 Thema abonnieren
 Von 
Mokel
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Alle Macht den Medien

Guter Artikel. Über den Einfluß der Medien auf die Leser, Seher usw. scheiden sich ja bekanntlich die Geister. Wäre es nicht trotzdem sinnvoll zu fragen, ob nicht eben die Leser die Sensationen wünschen, mithin Anlaß dieser "Fehlfunktion" sind?
Wollten wir nicht alle ganz schnell wissen, wer Präsident in den Staaten wird und haben wir nicht CNN eingeschaltet, weil wir dachten "da kriegst du die schnellsten Ergebnisse"?
Bei solchen Überlegungen sind wir ganz schnell dabei den Journalisten eine Verantwortung dafür zuzusprechen, was sie uns denn zu sehen und lesen geben. ein Blick auf die deutsche Medienlandschaft läßt mich zum Schluß kommen: da wähle ich doch lieber das geringere Übel, dann lieber das Volk. :-)

Verstoß melden



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Agnes Nawid
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)

Ich denke nicht, daß man sich das so einfach machen kann. Ich als Betroffener weiß, daß ein Sender, der die Einschaltquoten hoch treiben will, sogar "über Leichen geht". In meinem Fall fiel sogar die Kripo auf die Machenschaften dieses Senders rein und trieb die Vorverurteilung, die dieser Sender begonnen hatte, auch noch öffentlich weiter. Dadurch litt meine ganze Familie und ich. Durch diese Kampagne verlor ich sogar meine beiden Firmen.

Man sieht, daß es aus der Sicht Betroffener doch etwas anders aussieht. Wenn es jetzt noch legitim wäre, diesen Sender bei der noch bevorstehenden Haupverhandlung filmen zu lassen, kann man sich leicht vorstellen, was die Folge davon wäre.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Mokel
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo Agnes,
da hat sich seit dem ersten eintrag ja einiges getan. die öffentlichkeit zeigt sich auf sat 1 traditionell von ihrer häßlichsten seite. wir können nur hoffen, dass es in dieser republik auch menschen gibt, die nicht dem voyeurismus erliegen.
ich bleibe dabei: jeder bürger trägt eine gewisse eigenverantwortung für das was er sich täglich reinzieht. wenn sich keiner mehr den miesen meyer oder meier reinzieht, dann wird die akte auch nicht mehr gesendet.
das du als geschädigte anders denkst ist verständlich. ich wünsche dir und deinem mann jedenfalls alles gute. wetten, dass sich im falle eures erfolgs vor gericht sofort explosiv und brisant um die rechte an der story bei euch vorsprechen?
lass sie nicht rein...

gruß
mokel

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Agnes N.
Status:
Beginner
(51 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo Moken,

wenn wir mit der ganzen Sache durch sind, werden wir versuchen, Akte zu verklagen. Was die sich geleistet haben, ist ein dickes Ding. Es wurden z.B. die beiden "gedungenen Mörder", die dem Sender die Geschichte geschildert haben, von Akte bezahlt. Und das sind nun die Kronzeugen des StA. Und die vertrauensseelige Ermittlungsbehörde glaubt diesen Schwachsinn auch noch!

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Agnes N.
Status:
Beginner
(51 Beiträge, 0x hilfreich)

Natürlich "Mokel" - Entschuldigung für die falsche Anrede!

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen