Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
472.271
Registrierte
Nutzer

Ärger mit offenen Rechnungen des alten Vermieters

4.1.2009 Thema abonnieren Zum Thema: Vermieters Ärger alten
 Von 
benni0707
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Ärger mit offenen Rechnungen des alten Vermieters

Hallo,


meine Freundin hat Ihre Wohnung aufgegeben und ist zu mir gezogen. Leider verhält sich der Vermieter mehr als kommunikativ. Die Wohnungsübergabe hat nicht statt gefunden. Wir haben dreimal dort angerufen, um einen Termin zu vereinbaren. Es hieß dauernd, dass der Vermieter 2-3 Tage auf Dienstreise wäre und sich dann melden würden. Eine Rückmeldung ist nie erfolgt.
Wir haben dann Fotos von der renovierten Wohnung gemacht und haben die Schlüssel per Einschreiben weg geschickt, da wir keinesfalls im Besitz der Schlüssel nach Kündigung sein wollten. Gleichzeitig haben wir im Anschreiben vermerkt, dass wir die Übergabe damit als erledigt ansehen.
Das Problem ist aber noch, dass zwei offene Rechnungen aus dem Jahre 2008 vorhanden sind. Die Gastherme war kaputt, die Rechnungen wurden an Sie weiter berechnet. Leider steht dort auch drin, dass es sich um eine Gasthermenwartun handelte, nicht um eine Reparatur (leider ist der Vermieter auch der Inhaber der Sanitärfirma). Allerdings gibt es nun für das Jahr 2008 drei Rechnungen für die Gasthermenwartung. Die Jahre zuvor wurde sowas immer über die Nebenkosten abgerechnet. Ist das so rechtens? Natürlich weigern wir uns bisher, die Rechnungen zu bezahlen (sind immerhin auch 160 Euro)
Der Mietvertrag ist leider auch verschütt gegangen, so dass uns die Klauseln über Kleinreparaturen nicht vorliegen. Wir haben schon zweimal eine Kopie des Mietvertrages angefordert, aber auch da regt sich der ehemalige Vermieter nicht.
Müssen wir diese Rechnungen zahlen? Meines Wissens, wenn die Wartungsarbeiten direkt bezahlt werden müssen, wäre auch die freie Wahl der Firma möglich gewesen.
Vielen Dank im Voraus für Hilfestellungen :-)

Verstoß melden

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 198 weitere Fragen zum Thema
Vermieters Ärger alten

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 20€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Vermieter droht mit Kündigung?
Die Antworten findet ihr hier:


Eigenbedarfskündigung

Sind Sie Mieter und haben eine Eigenbedarfskündigung bekommen? Oder wollen Sie als Vermieter Eigenbedarf geltend amchen? Wenn der Vermieter eine Mietswohnung für sich selbst oder nahe stehende Personen nutzen will, kommt die Eigenbedarfskündigung in Betracht. Die Eigenbedardskündigung muss begründet sein und einen wirksamen Grund für den Eigenbedarf vorweisen. Zu den Voraussetzungen und den Rechtsfolgen können Sie sich anhand von Ratgebern oder Praxisfällen auf Frag-einen-Anwalt.de ein Bild machen. Wenn nötig, können Sie hier unkompliziert einen Rechtsanwalt fragen oder mandatieren. mehr

Kündigung (Mietrecht)

Die Kündigung Ihrer Mietwohnung sollte per Einwurf-Einschreiben an den Vermieter gehen. Alte Verträge können von der heutigen Rechtslage abweichen und sollten geprüft werden. Häufige Probleme bei Kündigungen sind die Verkürzung der Kündigungsfrist und Stellung von Nachmietern oder die Mietkaution. Für Vermieter: Ist Kündigung wegen Eigenbedarf möglich? 123recht.net hilft bei Ihren Problemen - mit oder ohne Anwalt. mehr

Eigenbedarfskündigung

BGH zum erforderlichen Inhalt des Kündigungsschreibens / Mit Urteil vom 6. Juli 2011 hat sich der Bundesgerichtshof (BGH) zum notwendigen Inhalt ... mehr

Die Eigenbedarfskündigung

von Rechtsanwalt Falk Brorsen
Auf dem Gebiet des Wohnraummietrechts gibt es nichts, was mehr – insbesondere auch gerichtliche – Streitigkeiten hervorruft, als die Eigenbedarfskündigung des Vermieters. Kein Wunder: Für den Mieter geht es um den Erhalt seines Lebensmittelpunktes... mehr