Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
470.746
Registrierte
Nutzer

Abrechnungszeitraum Nebenkostenabrechnung

 Von 
Daniel_oeconomicus
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
Abrechnungszeitraum Nebenkostenabrechnung

Hallo Zusammen,
Ein frohes neues Jahr erstmal!!!

Hoffe, dass mir jemand helfen kann:

Am 28.12.2006 wurde ich soeben mit einer Nebenkostennachzahlung für meine vorherige Wohnung überrascht.
Diese Wohnung wurde von mir bis zum 15.09.2005 bewohnt. Da der Vermieter (nach einem Wechsel) ab dem 01.04.2005 auf eine separate Nebenkostenabrechnung umstieg, unterliegt die mir nun zugegangene Abrechnung dem Zeitraum: 01.04.2005 - 15.09.2005.

Mir ist klar, dass gem. § 556 Abs.3 BGB die 12 Monatsfrist überschritten wäre, wenn der 15.09.2005 maßgeblich ist.

Die Frage die sich mir nun stellt, ist der Abrechnungszeitraum bis zum 15.09.2005 wirklich maßgeblich oder gilt vielleicht das Kalenderjahr?????

Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann!!!

Vielen Dank und Grüße

Daniel

Verstoß melden

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 910 weitere Fragen zum Thema
Nebenkostenabrechnung


7 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest123-2126
Status:
Lehrling
(1912 Beiträge, 132x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(27539 Beiträge, 8189x hilfreich)

Aber um das noch einmal kurz zu machen: Der Auszugstermin ist ein der Betrachtung unwichtig.

Die 12 Monate laufen mit dem Ende des Abrechnungzeitraumes, wie er sich ohne Auszug ergeben hätte.

Der 28.12.2006 ist also noch rechtzeitig,evtl. hätte der Vermieter sogar noch bis zum 30.03.2007 Zeit gehabt (Abrechnunszeitraum 01.04.2005-30.03.2006).

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
guest123-2126
Status:
Lehrling
(1912 Beiträge, 132x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Daniel_oeconomicus
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Vielen Dank schonmal!

Ich habe dennoch gelesen, dass ein Mindestbestandteil in der Nebenkostenabrechnung der Abrechungszeitraum sein muss!!!

Dieser bezieht sich jedoch nicht auf das Kalenderjahr. Vielmehr weist der Vermieter darauh hin, dass der Auszugstermin nicht der Abrechungszeitraum ist, sondern der der Termin der Ablesung der Städtischen Werke. Und dieser ist datiert auf den 25.Oktober und somit auch schon länger als 12 Monate her.

Ein Abrechungszeitraum bis zum 31.12.2005 wird in der Abrechung keinesweg erwähnt.

Von daher bin ich noch skeptisch, ob die Frist nicht doch ünerschritten ist.

Aber wie gesagt, leider bin ich auch nicht vom Fach :(

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
guest123-2126
Status:
Lehrling
(1912 Beiträge, 132x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
Daniel_oeconomicus
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

@ Eichhörnchen2

In den Vorjahren hatten wir eine Pauschalmiete ohne separate NK-Abrechnung.

Dieser Vermieter kaufte das Haus dann 2004 und schickte im Dezember 2004 ein Schreiben, mit dem er bekannt gab, dass ab dem 01.04.2005 die Miete transparent gemacht wird.

Die Bruttomiete wurde damit erhöhnt.

Es war somit die erste NK-Abrechnung. (und daher auch vom April bis September)

In der Forderung ist halt kein Abrechnungszeitraum genannt, ausser:

1. der Zeitraum 01.04. - 15.09.

und der Hinweis, dass

2. der Abrechnungszeitraum der Ablesetermin (25 Okt.) ist

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
guest123-2126
Status:
Lehrling
(1912 Beiträge, 132x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Nebenkostenabrechnung, worauf muss man achten?
Die Antworten findet ihr hier:


Nebenkosten: Vermieter ist nicht verpflichtet angemessene Vorauszahlungen zu verlangen

von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Betriebskosten sind verbrauchsabhängig und können nicht im Vorhinein kalkuliert werden / Leider nicht selten kommt es vor, dass bereits bei der ersten Nebenkostenabrechnung eine erhebliche Nachzahlung fällig wird, die ein großes Loch in die Kasse des Mieters reißt. .. mehr

Rückzahlung der Nebenkosten bei fehlender Betriebskostenabrechnung

von Rechtsanwalt Maximilian A. Müller
BGH rettet Vermieter: Vorauszahlungen von Betriebskosten können von Mietern nur noch eingeschränkt zurück verlangt werden / Betriebskostenabrechnungen sind lästig. Sie sind langwierig, schwierig und kompliziert. Sie sind aber vor allem auch eins: sehr fehleranfällig. Statistisch dürfte die Mehrheit aller Abrechnungen fehlerhaft sein. mehr