Abmahnung wegen Verletzung Urheberrecht durch Baumgarten Brandt für KSM GmbH erhalten

Mehr zum Thema:

Urheberrecht - Abmahnung Rubrik, Abmahnung

0 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
0

Was ist zu tun?

Die Rechtsanwälte Baumgarten Brandt mahnen für das Filmproduktions- und Vertriebsunternehmen KSM GmbH wegen Filesharing im Internet ab.

Die betreffenden Filmdateien, wie z.B. der Film „The Sniper“, sollen dabei in peer-to-peer Netzwerken wie eDonkey, eMule, BitTorrent, KaZaa usw. öffentlich zugänglich gemacht worden sein.

Daniel Baumgärtner
seit 2009 bei
123recht.net
Rechtsanwalt
Jacobstraße 8 - 10
04105 Leipzig
Tel: 0341/4925 00-01
Web: www.rechtsanwalt-baumgaertner.de
E-Mail:
Strafrecht, Internet und Computerrecht, Mietrecht, Urheberrecht, Arbeitsrecht
Preis: 100 €

In dem Abmahnschreiben werden eine pauschale Gebühr Höhe von 850 Euro und die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung verlangt.

Weiteres Vorgehen bei Abmahnschreiben Baumgarten Brandt

1. strafbewehrte Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung

Die dem Anwaltsschreiben beigefügte Erklärung sollten Sie nicht unterschreiben, es wird empfohlen allenfalls eine modifizierte Unterlassungserklärung abzugeben.

Die Zahlungsverpflichtung bezüglich des Abgeltungsbetrages in Höhe von 850 Euro sollte dabei tunlichst herausgenommen werden.

Die abzugebende neue Unterlassungserklärung sollte unbedingt rechtsverbindlich jedoch ohne Anerkennung einer Rechtspflicht erfolgen und weiterhin unter eine auflösende Bedingung gestellt werden, z.B. aufgrund einer Gesetzesänderung oder von höchstrichterlichen Rechtsprechung.

Die Unterlassungserklärung räumt dabei die Wiederholungsgefahr der abgemahnten Rechtsverletzung aus und vermeidet so eine mögliche Unterlassungsklage.

2. Anwaltskosten, Schadenersatz- und Auskunftsanspruch

Weiter sollte die erhaltene Abmahnung und die darin beschriebenen Vorwürfe und Ansprüche geprüft werden. Insbesondere sollte der Zeitpunkt des angeblichen Downloads überprüft sowie die angegebene IP-Adresse mit Ihrer IP-Adresse verglichen werden.

Eine Einschätzung der Rechtslage und der geforderten Ansprüche kann zumeist nur von einem auf diesem Gebiet tätigen Rechtsanwalt erfolgen. Um die Chancen für die weiteren Schritte vernünftig abwägen zu können, sollten Sie sich fachkundig beraten lassen.

Zusammenfassung

Ob in Ihrem Fall eine Zahlung erfolgen soll oder in welcher Höhe kann aufgrund der verschiedenen Fallkonstellationen nur im Einzelfall entschieden werden. Ein Anwalt wird Sie dabei im Rahmen dieser Beratung über Chancen und Risiken aufklären und insbesondere die eigenen Anwaltskosten so bemessen, dass die Beauftragung keinen finanziellen Nachteil für Sie bedeutet.

Rechtsanwalt Daniel Baumgärtner
Jacobstraße 8 - 10
04105 Leipzig
T +49 (0) 341 4925 00-01 Fax -09
Internet www.rechtsanwalt-baumgaertner.de
E-Mail baumgaertner@bf-law.de

www.anwalt-internetrecht-leipzig.de
www.anwalt-strafrecht-leipzig.de
www.anwalt-urheberrecht-leipzig.de
Wollen Sie mehr wissen? Lassen Sie sich jetzt von diesem Anwalt schriftlich beraten.
Diskutieren Sie diesen Artikel
Das könnte Sie auch interessieren
Urheberrecht - Abmahnung BGH Grundsatzurteil zur Haftung bei WLAN-Anschlüssen