Abmahnung RAe Waldorf Frommer: Friends with Better Lives

Mehr zum Thema:

Urheberrecht - Abmahnung Rubrik, Abmahnung, Waldorf, Friends with Better Lives, Filesharing, Serie

0 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
0

Auftraggeber Twentieth Century Fox lässt Filesharing an beliebten Serien verfolgen

Die Münchener Anwälte Waldorf Frommer verfolgen regelmäßig für die Twentieth Century Fox Home Entertainment Germany GmbH im Internet begangene Urheberrechtsverletzungen. Gegenstand der aktuellen Abmahnungen ist unter anderem die US-amerikanische Sitcom „Friends with Better Lives“

Den Empfängern der Abmahnungen wird die Beteiligung an einem Filesharingnetzwerk vorgeworfen; sie sollen, so die Ausführungen der Anwaltskanzlei, die Serien über ihren Internetanschluss Dritten ohne Berücksichtigung von Urheberrechten öffentlich zur Verfügung gestellt haben.

Von den Abgemahnten verlangt die Kanzlei innerhalb einer kurzen Frist die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung und - als Vergleichsangebot formuliert - die Zahlung eines pauschalen Schadensersatzes nebst der Erstattung der Anwaltskosten in Höhe von insgesamt 965 €.

Zu beachten ist, dass Folgeabmahnungen wegen anderer Serien aus der Staffel bzw. wegen anderer Staffeln der Sitcom drohen.

Sollten auch Sie eine solche Abmahnung erhalten haben, empfehlen wir,

  • diese nicht zu ignorieren,
  • die gesetzten Fristen zu beachten,
  • die vorformulierte Unterlassungserklärung keinesfalls zu unterschreiben,
  • ohne Absprache nichts zu zahlen und
  • sich anwaltlichen Rat einzuholen.

Übermitteln Sie uns das Abmahnschreiben nebst Anlagen zusammen mit Ihrer Telefonnummer sogleich per E-Mail an hilfe@abmahnungsberater.de oder per Fax an 030-88498451.

Wir werden uns umgehend mit ihnen in Verbindung setzen. Das telefonische Erstgespräch ist kostenlos.

Unser Ziel wird es sein, das für Sie bestmögliche Ergebnis zu erzielen, also nichts oder weniger an die Rechteinhaber zu bezahlen.

Diskutieren Sie diesen Artikel