Abmahnung RAe FAREDS wegen des Films: Reasonable Doubt

Mehr zum Thema:

Urheberrecht - Abmahnung Rubrik, FAREDS, Film, Reasonable Doubt, Filesharing, Tauschbörsen

0 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
0

Auftraggeber Reasonable Doubt Productions BC Inc. lässt Filesharing über Tauschbörsen abmahnen

Der Kriminalfilm „Reasonable Doubt“ unter der Regie von Peter P. Croudins ist zwar noch nicht in den deutschen Kinos angelaufen, erfreut sich aber bereits auf Filesharing-Netzwerken einiger Beliebtheit. Erfahrungsgemäß werden sogleich Abmahnkanzleien aktiv und verfolgen in Internet begangene Urheberrechtsverletzungen. Von der Rechteinhaberin, der kanadischen Firma Reasonable Doubt Productions BC Inc., wurde die Hamburger Anwaltskanzlei FAREDS beauftragt, Internetnutzer, welche sich den Thriller von einem P2P-Netzwerk herunter geladen haben, abzumahnen, da mit einem solchen Download immer einhergeht, das der Film ohne Berücksichtigung von Urheberrechten Dritten öffentlich zu Verfügung gestellt wird.

Die Hamburger Anwälte verlangen neben der Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung innerhalb einer kurzen Frist auch die Abgabe einer Zahlungserklärung, mit welcher die Empfänger der Abmahnung sich zur Zahlung eines pauschalen Schadensersatzes in Höhe von 1.200 € verpflichten.

Regelmäßig ist der Sachverhalt nicht so eindeutig, wie in der Abmahnung dargelegt. Sie können sich daher aus verschiedenen Gründen gegen eine solche Abmahnung wehren. Wir empfehlen daher,

  • die Abmahnung nicht zu ignorieren und die Frist zu beachten,
  • keinen Kontakt zur Kanzlei FAREDS aufzunehmen,
  • weder eine Unterlassungserklärung abzugeben noch die Zahlungserklärung zu unterschreiben,
  • zunächst keine Zahlungen vorzunehmen und
  • sich anwaltlichen Rat von einem Spezialisten einzuholen

Wir prüfen das Abmahnschreiben:

Übermitteln Sie uns zu diesem Zweck das vollständige Abmahnschreiben zusammen mit Ihrer Telefonnummer am besten sofort per E-Mail an hilfe@abmahnungsberater.de oder per Fax an 030-88498451.

Für ein erstes kostenloses telefonisches Gespräch werden wir uns kurzzeitig mit Ihnen in Verbindung setzen. Unser Ziel ist es nach einer Beleuchtung Ihres Einzelfalles die Abmahnkosten deutlich zu reduzieren bzw. gänzlich abzuwenden.

Lassen Sie sich beraten, damit für Sie das bestmögliche Ergebnis erzielt werden kann.

Rechtsanwalt Sascha Tawil

Notfall-Telefon: 030-30881292

  • Spezialisierung auf Abmahnungen
  • Deutschlandweite Hilfe
  • Faire Pauschalpreise

Mehr Informationen zu Abmahnungen im Internet unter www.abmahnungsberater.de