Abmahnung RA Sebastian für die DigiRights wegen des Musikalbums Intense von Armin van Buuren

Mehr zum Thema:

Urheberrecht - Abmahnung Rubrik, Daniel Sebastian, Intense, Abmahnung

0 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
0

Der Berliner Rechtsanwalt Sebastian verfolgt weiterhin angebliche im Internet begangene Urheberrechtsverletzungen und behauptet in seinen Abmahnungen, die Darmstädter Firma DigiRights Administration GmbH sei Inhaberin von urheberrechtlich geschützter Musik. Derzeit von den Abmahnungen betroffen ist die Audio-CD „Intense“ des niederländischen Musikers Armin van Buuren.

In den Abmahnungen wird zunächst behauptet, seine Auftraggeberin besitze Urheberrechte an der mit insgesamt 15 Liedern bestückten CD.

Rechtsanwalt Sebastian wirft den Empfängern der Abmahnungen die Beteiligung an einem Peer-to-Peer-Netzwerk vor, bei welcher das Musikalbum ohne Berücksichtigung der Urheberrechte Dritten öffentlich zu einem illegalen Download angeboten worden sei.

Von den Empfängern der Abmahnung verlangt der Anwalt neben der Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung innerhalb einer sehr kurzen Frist auch, im Rahmen eines Vergleichsangebots, die Zahlung eines pauschalen Abgeltungsbetrags von 2.400 €. Für den Fall einer Ablehnung des Vergleichsangebots droht der Abmahnanwalt mit einer gerichtlichen Durchsetzung der vermeintlichen Ansprüche, durch welche weitaus höhere Kosten anfallen würden.

Sollten auch Sie eine solche Abmahnung erhalten haben, achten Sie auf Folgendes:

  • Unbedingt die Frist beachten,

     

  • keinen Kontakt zu Rechtsanwalt Sebastian aufnehmen,

     

  • keinesfalls eine Unterlassungserklärung unterschreiben,

     

  • keine Zahlung ohne Absprache mit einem Rechtsanwalt vornehmen,

     

  • anwaltlichen Rat vor Fristablauf einholen.

Übermitteln Sie uns das Abmahnschreiben und die Anlagen zusammen mit Ihrer Telefonnummer am besten sofort per E-Mail an hilfe@abmahnungsberater.de oder per Fax an 030-88498451.

Für ein erstes telefonisches Gespräch werden wir uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen. Unser Ziel wird es sein, nichts oder weniger an die Abmahnkanzlei zu bezahlen. Lassen Sie sich beraten, damit für Sie das bestmögliche Ergebnis erzielt werden kann.

Diskutieren Sie diesen Artikel