Abmahnung Hold On von Darius & Finlay d. ra meier iAd. Trak Music GnbR

Mehr zum Thema:

Urheberrecht - Abmahnung Rubrik, Abmahnung

0 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
0

Die Tonträgerherstellerin Trak Music GnbR aus Seekirchen in Österreich lässt in der 37. Kalenderwoche vertreten durch ihre geschäftsführenden Gesellschafter Johann Gmachl und Christian Gmeiner durch den Rechtsanwalt Marcus Meier mit Kanzleisitz in Lünen Abmahnungen wegen Urheberrechtsverletzungen an dem Dancefloor Trak „Hold On“ der Interpreten „Darius & Finlay“ versenden. Die Single CD von Hold On ist hierzulande seit dem 30. Juli 2010 im Musikfachhandel erhältlich.

Schon seit einiger Zeit versendet Kanzlei ra meier Abmahnungen wegen Urheberrechtsverstößen im Namen der Trak Music GnbR. Hold On ist bereits das dritte Werk der Interpreten Darius & Finlay, an dem die Kanzlei ra meier im Auftrage der Trak Music GnbR Urheberrechtsverstöße verfolgt.

Markus Rassi Warai
Rechtsanwalt
Viktoriastr. 36
32423 Minden
Tel: 0571 3856572
Web: www.rechtsanwaltskanzlei-warai.de
E-Mail:
Urheberrecht, Wettbewerbsrecht, Markenrecht, Mediation

Bereits seit Juni 2010 werden durch die Kanzlei ra meier Abmahnungen als Reaktion auf ein unerlaubtes öffentliches Zugänglichmachen der Musikwerke Darius & Finlay - Zeigt mir 10 und Darius & Finlay feat Nicco - Rock to the Beat ausgesprochen. Die jüngsten Abmahnungen im Hinblick auf Verstöße an dem Musikwerk Hold On der Interpreten Darius & Finlay weisen den Empfänger der Abmahnung regelmäßig darauf hin, dass das Downloadangebot in Kombination mit anderen urheberrechtlich geschützten Titeln als Bestandteil einer Musiksammlung, wie z.B. den Ballerman Hits oder den German Top 100 Single Charts erfolgt sein soll.

Diese sog. "Compilation" German Top 100 Single Charts Container wird im Wochenzyklus in stets aktualisierter Form in Peer To Peer Tauschbörsen wie etwa Bittorrent oder Emule im Internet zum Download angeboten.

Das System der Tauschbörsen basiert auf dem solidarischen Prinzip und funktioniert wie folgt: Wer sich als Teilnehmer mittels einer Peer To Peer Software einen German Top 100 Single Charts Container auf die Festplatte des eigenen PCs herunterlädt, bietet diesen idR zeitgleich auch anderen Tauschbörsenteilnehmern zum Download an. Dieses Downloadangebot des Containers stellt ohne ein entsprechendes Einverständnis der Trak Music GnbR einen Verstoß iSd  § 97 UrhG dar. Denn die aktuellen German Top 100 Single Charts Container enthalten vermehrt Musikwerke, an denen die Trak Music GnbR getreu § 85 UrhG die Rechte besitzt (zugrundeliegend das besagte Musikstück: Darius & Finlay - Hold On).

Wer insoweit die German Top 100 Single Charts über einen Peer to Peer Clienten herunterlädt und die damit zumeist zwangsläufig gleichzeitig alle im Container enthaltenen Musikstücke - mitunter also zwangsläufig auch das Werk Hold On anderen Tauschbörsenteilehmern zum Download anbietet, handelt widerrechtlich iSd. § 97 UrhG. Daher fordert die Rechtsanwaltskanzlei ra meier den betreffenden Internetanschlussinhaber im Rahmen der Abmahnung zur Abgabe einer Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung, sowie zur Zahlung eines Pauschalbetrags für die Aufwendungen der Rechtsverfolgung und durch die Verletujngshandlung erlittenen Schaden iHv. 390 EUR an die Trak Music GnbR auf.

Ein Anschlussinhaber der eine Abmahnung der Anwaltskanzlei ra meier Namens der Trak Music GnbR wegen eines Verstoßes gegen das Urheberrecht aufgrund des öffentlichen Zugänglichmachens von Musikwerken - wie etwa dem Musikstück Darius & Finlay - Hold On - als Bestandteil eines German Top 100 Single Charts Containers erhält, sollte in möglichst nicht unbedacht unter dem knappen Eindruck der gesetzten Fristen die dem Abmahnschreiben beigefügte strafbewehrte Unterlassungserklärung abgeben. Die Abgabe jener der Abmahnung beigefügten Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung wird von den Gerichten regelmäßig zu Lasten des Internetanschlussinhabers als Schuldanerkenntnis gewertet.

Im Übrigen beinhaltet die Unterlassungserklärung eine Verpflichtungserklärung zur Leistung eines pauschalen Schadensersatzes iHv. 390 EUR an die Trak Music GnbR.

Die Einholung einer Rechtsberatung durch einen fachkundigen Anwalt empfiehlt sich im Falle des Vorwurfes des öffentlichen Zugänglichmachens einer Containerdatei - wie den German Top 100 Single Charts oder anderen Containern - vor allem vor dem Hintergrund einer potentiellen Verfolgung auch anderer Rechteinhaber, die Nutzungs- und Verwertungsrechte an anderen Werken in dem Container besitzen. Im Rahmen der Beratung können Wege erörtert werden, um den betroffenen Anschlussinhaber vor weiteren Abmahnungen zu schützen.

Diskutieren Sie diesen Artikel