Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
472.864
Registrierte
Nutzer

AW: Rechnung bezahlt, aber trotzdem Mahnbescheid erhalten

8.1.2016 Thema abonnieren
 Von 
karlbäcker123
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 1x hilfreich)
AW: Rechnung bezahlt, aber trotzdem Mahnbescheid erhalten

Hallo liebe Foris,

ich würde mich freuen wenn ihr mir ein Tip geben könntet.
Sachverhalt: wir haben ein Behältniss von einem Entsorger bestellt zur Beseitigung eines Versicherungsschadens, die Versicherung hat die Kostenübernahme bestätigt, dem Entsorger habe ich telefonisch mitgeteilt das die Rechnung aber nach Erhalt ca. 6-8 Wochen benötigt bis die Versicherung den Schaden bearbeitet und anweist. Rechnungsstellung ist v. Anfang Oktober, vor ca. 6 Wochen kam eine ZahlungsErinnerung, obwohl mitgeteilt das es etwas länger dauert und damit war der Entsorger einverstanden, dann vor 4 Wochen kam noch eine Erinnerung und dort stand Mahnstufe 1 mit der Aufforderung die Rechnung sofort anzuweisen, ich habe dann mit der Versicherung gesprochen, als diese dann immer noch nicht überwiesen haben, habe ich den Rechnungsbetrag vor 2 Wochen von mir direkt angewiesen damit es keine Probleme gibt, jetzt heute habe ich den Betrag von der Versicherung erhalten.

Doch Heute flattert mir ein Mahnbescheid mit dem Rechnungsbetrag in Höhe von 365 Euro ins Haus zzgl. Kosten für Anwalt und MB in Höhe von 98 EURO,
Davor, letzte Woche, bekam ich vom Anwalt des Gläubigers ein Schreiben das der Rechnungsbetrag v. 365EUR eingegangen ist, aber dadurch das der Anwalt ein MB beantragen musste sind die 98EURO Kosten von mir zu tragen. Was kann ich hier tun? zahlen und gut?
oder den MB widersprechen, ich habe nur 2 Erinnerungen bekommen, in keiner Stand das da sonst ein MB beantragt wird, aber bevor die Kosten steigen wollte ich mich erkundigen, bevor ich mal so ein hunni abdrücke..

Danke für eure Hilfe
lg
karl

Verstoß melden



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
hamburger-1910
Status:
Bachelor
(3148 Beiträge, 2792x hilfreich)

Zitat:
wir haben ein Behältniss von einem Entsorger bestellt

Mit welcher Zahlungsfrist?

Zitat:
dem Entsorger habe ich telefonisch mitgeteilt das die Rechnung aber nach Erhalt ca. 6-8 Wochen benötigt bis die Versicherung den Schaden bearbeitet und anweist.

Sie können doch nicht nachträglich eine spätere Zahlungsfrist bestimmen!

Zitat:
und damit war der Entsorger einverstanden

Anscheinend ja nicht. Haben Sie dies schriftlich?


Zitat:
zahlen und gut?


Ja


Zitat:
ich habe nur 2 Erinnerungen bekommen, in keiner Stand das da sonst ein MB beantragt wird


Muss auch nicht, wenn Sie sich bereits in Verzug befunden haben.-

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden


#3
 Von 
iceman123mitglied
Status:
Praktikant
(505 Beiträge, 310x hilfreich)

Hallo Karl,

Vertragspartner des Entsorgers bist du.

Solltest du das Geld zum Bezahlen der Rechnung nicht zur Verfügung gehabt haben, hättest du dafür einen Kleinkredit zur Zwischenfinanzierung aufnehmen müssen und die Zinsen dann der Versicherung wiederum in Rechnung stellen können.

Vermutlich war das Zahlungsziel 14 Tage nach Rechnungserhalt. Ab da warst du dann schon im Verzug, spätestens aber nach der 1. Mahnung.

Verzugsschäden (...der Anwalt + Mahnbescheid + Zinsen etc.) gehen zu Lasten des Verursachers.

Ob nun der Entsorger gegen seine bestehende Schadensminderungspflicht verstoßen hat (... er wusste ja, dass du nur auf die Zahlung der Versicherung wartest, um seine Rechnung dann zu bezahlen), in dem er den Anwalt eingeschaltet hat und dies auch aus anderen Gründen (....der Entsorger hat sicherlich Kenntnis darüber, selbst ein Mahnverfahren in Gang zu bringen), mag ich nicht beurteilen wollen.

Wenn du pokern möchtest, kannst du dem Mahnbescheid innerhalb der 14-Tagefrist wegen den nun angefallenen Gebühren widersprechen und abwarten, was die Gegenseite tut.



BTW....., Tante Edit ist der Meinung, dass dieser Beitrag von dir, wohl besser im Unterforum Inkasso Unternehmen, Mahnungen aufgehoben wäre ;)

-- Editiert von iceman123mitglied am 09.01.2016 00:37

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 20€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen