402.471
Registrierte
Nutzer
 www.123recht.net » Forum » Nachbarschaftsrecht » Überhängendes Grün/Ä...

Überhängendes Grün/Äste - Entsorgung

Leserwertung
(0):
 Thema bewerten!

8816 Aufrufe

Überhängendes Grün/Äste - Entsorgung

Sachstand:

Wir besitzen zu unserem Nachbarn ein ca. 100m lange Grundstücksgrenze. Auf ca. 50m entlang der Grenze befinden sich seit Jahrzehnten auf unserem Grundstück Büsche, Sträucher und einige kleinere Nadelbäume.

Sowohl unser, als auch das Nachbargrundstück wird ausschließlich als Garten genutzt. Auf dem Nachbargrundstück befindet sich lediglich Rasen.

Wir achten darauf, dass eventuell überhängende Äste nicht zu extrem auf das Nachbargrundstück wachsen.

Unser Nachbar achtet penibel darauf, dass nicht ein einziges Blättchen oder Ästchen den Grenzzaun zu seiner Seite hin überwächst und stutzt in regelmäßigen Abständen ( ca. alle 4 Wochen, das ganze Jahr hindurch)unsere Pflanzen. Dabei kappt er die überhängenden Blätter und Äste jedoch nicht an der Grundstücksgrenze, sondern schneidet sie jedesmal ca. 50cm über den Zaun auf unserem Grundstück ab.

Den anfallenden Grünschnitt entsorgt er stets auf unserem Grundstück. Entweder er "stopft" den Grünschnitt direkt zwischen Zaun und Pflanzen, so dass wir nur mit Mühe und Not diesen dort wieder entfernen können, oder er schmeißt ihn im unteren Teil des Grundtsückes (wo sich keine Pflanzen befinden) direkt weit verteilt auf unseren Rasen.

Bisher hat der Nachbar uns noch nie eine Frist gesetzt, überhängendes Grün ab zu schneiden.

Das überhängende Grün beeinträchtigt ihn oder seinen Garten in keinerlei Weise. Wie schon erwähnt ist auf seinem Grundstück in nur Rasen. Sein Grundstück ist ca. 12 - 15 m breit.

Die Fragen:

1. Darf der Nachbar den Grünschnitt einfach auf unserem Grundstück entsorgen?

2. Darf er überhängendes Grün einfach abschneiden?

Vielen Dank im voraus für eine Beantwortung der Fragen. Super wäre es, wenn als Quellen Gerichtsurteile oder Gesetze angegeben werden könnten.

Viele Grüße,
Northstar


von xxxnorthstarxxx am 08.06.2008 11:43
Status: Frischling (3 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)


Noch unsicher oder nicht ganz Ihr Thema?
Auf Frag-einen-Anwalt.de antwortet Ihnen ein Rechtsanwalt innerhalb von 2 Stunden. Sie bestimmen den Preis.
>Überhängendes Grün/Äste - Entsorgung
Hi,

überhängendes Grünzeug darf der Nachbar prinzipell abschneiden, jedoch erst nachdem er euch eine Frist zur Überhangbeseitigung gesetzt hat und auch nur bis zur Grenze, keinesfalls darüber hinaus.

Der dabei angefallene Abschnitt ist nun sein Eigentum, auch wenn er damit nichts anfangen kann.

Die Entsorgung des Grünzeug auf euer Grundstück ist auf keinem Fall zulässig, dieses muss der Nachbar eigens und vor allem ordnungsgemäß entsorgen, also über die Grüne Tonne, den Komposthaufen, oder Grünzeugdeponie.

LG Luck


von 123Luck am 08.06.2008 12:22
Status: Senior (114 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)

>Überhängendes Grün/Äste - Entsorgung
Danke Luck für die schnelle Antwort.

Gibt es denn darüber Gerichtsurteile oder Gesetzestexte, aus denen hervorgeht, dass der Nachbar den abgeschnittenen Grünschnitt selbst entsorgen muss?

Viele Grüße,

Northstar


von xxxnorthstarxxx am 08.06.2008 13:47
Status: Frischling (3 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)

>Überhängendes Grün/Äste - Entsorgung
@Northstar

Dazu bedarf es kein Urteil, obwohl es bestimmt einiger solcher gibt.

Schau dir u.g. Paragraphen an, dieser sollte den Überhang eigentlich regeln.

Und der Text "abschneiden und behalten" regelt wiederum die danach entstehenden Eigentumsverhältnisse des Überhang.

Was gleichwohl soviel bedeutet, dass Abgeschnittenes automatisch ins Eigentum des Nachbarn übergeht und er sich um die Entsorgung kümmern muss.

Jedoch kann und darf diese Entsorgung nicht auf deinem Grundstück statt finden, da das entsorgte Grünzeug ja bicht mehr dein Eigentum ist.

Alles soweit klar verständlich ?



§ 910 BGB ...Überhang...

(1) Der Eigentümer eines Grundstücks kann Wurzeln eines Baumes oder eines Strauches, die von einem Nachbargrundstück eingedrungen sind, abschneiden und behalten. Das Gleiche gilt von herüberragenden Zweigen, wenn der Eigentümer dem Besitzer des Nachbargrundstücks eine angemessene Frist zur Beseitigung bestimmt hat und die Beseitigung nicht innerhalb der Frist erfolgt.

(2) Dem Eigentümer steht dieses Recht nicht zu, wenn die Wurzeln oder die Zweige die Benutzung des Grundstücks nicht beeinträchtigen.

LG 123Luck


p.s.

Nachtrag:

bezüglich des o.g. Gesetzestext "kann abschneiden und behalten", ist so zu verstehen, dass wenn abgeschnitten wird, auch behalten werden muss.

Also kurz um, der Nachbar kann abschneiden, muss aber nicht, tut er es, ist der Überhang nicht mehr dein Eigentum.

Übrigens könnte der Nachbar auch auf Überhangbeseitigung klagen, in sofern er nicht selbst diesen beseitigen möchte, dann hättest du sogar u.U. diese Kosten am Bein.

Dieses setzt aber wiederum voraus, dass eine wirklich Beeinträchtigung durch den Überhang stattfindet und er dir zuvor eine ordnungsgemäße Frist zur Entfernung gesetzt hat.

-- Editiert von 123Luck am 08.06.2008 14:35:24


von 123Luck am 08.06.2008 14:26
Status: Senior (114 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)

>Überhängendes Grün/Äste - Entsorgung
@Northstar

noch etwas in dieser Sache gefunden.....

http://www.frag-einen-anwalt.de/%C3%9Cberhang__f3171.html

LG 123Luck


von 123Luck am 08.06.2008 14:55
Status: Senior (114 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)


123recht.net ist Rechtspartner von:

402471
registrierte
Nutzer

durchschnittl. Bewertung

126639
beantwortete Fragen
10
Anwälte jetzt
online