Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
458.107
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang

Anwalt zum Festpreis
Produkt suchen

Anwalt zum Festpreis » Sozialrecht » Bescheid / Widerspruchsbescheid

Überprüfung Ablehnungsbescheid Rehabilitation

Überprüfung Ablehnungsbescheid Rehabilitation
Rechtsanwalt Jan Kurtsiefer
In der Sürst 3, 53111 Bonn, Tel: 0228/9027929, Fax: 0228/286288229
Sozialversicherungsrecht, Krankenversicherung, Arztrecht, Sozialrecht, Krankenversicherung, Versicherungsrecht
Bewertungen: 5
Onlineanfragen möglichÜberprüfung Ablehnungsbescheid Rehabilitation enthält folgende Leistung:

Preis 
€99,00 
inkl. MwSt. 
Auswählen
Überblick
Die Ausgangssituation: Sie haben bei Ihrem Rentenversicherungsträger oder Ihrer Krankenkasse Leistungen zur medizinischen Rehabilitation oder zur Teilhabe am Arbeitsleben beantragt. Der Antrag wurde abschlägig beschieden und Sie fragen sich nun, wie Sie reagieren sollen, insbesondere ob Sie Widerspruch erheben sollen.

Bei der Prüfung ist Eile geboten, da ein Widerspruch nur innerhalb eines Monats nach Bekanntgabe des Bescheides eingelegt werden kann.

Ich biete zu dem angegebenen Festpreis eine Prüfung des Bescheides unter eingehender Würdigung der von Ihnen vorgelegten ärztlichen und sozialmedizinischen Unterlagen an und gebe Ihnen eine Einschätzung dazu, ob ein Widerspruch Aussicht auf Erfolg hätte.

Falls dies der Fall ist und Sie mich mit der Einlegung des Widerspruchs beauftragen möchten, können die Kosten der Prüfung mit den Kosten des Widerspruchsverfahrens verrechnet werden. Bei (unterstelltem) Erfolg des Widerspruchsverfahrens haben Sie gegen den Kostenträger einen Erstattungsanspruch für die Inanspruchnahme eines Anwalts, so dass im günstigsten Fall gar keine Kosten für Sie anfallen.

Alternativ kann ich eine Prüfung auch gegen Vorlage eines Beratungshilfeberechtigungsscheins erbringen. Diesen erhalten Sie in der Rechtsantragsstelle Ihres zuständigen Amtsgerichts. Vorzulegen sind dort außer dem streitigen Bescheid Ihre aktuellen Einkommensnachweise (hierzu zählt auch das Kindergeld, bei Arbeitslosen und Empfängern von Sozialhilfe der aktuelle Leistungsbescheid, bei Aufstockung auch Gehaltsnachweise), Belege über Ihre monatlichen Ausgaben (Miete etc) und Kontoauszüge der letzten drei Monate.


Stimmt etwas nicht mit diesem Produkt? Produkt melden!

MASSGESCHNEIDERT
123recht.net
Nicht das Richtige gefunden? Schildern Sie den Anwälten Ihren Fall oder Ihre Aufgabe. Sie bestimmen den Preis per Gebot und finden Ihren Anwalt. Individueller geht es nicht!
Jetzt Frage einstellen